Lucia Figueroa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lucia Figueroa (* 1945 in Córdoba, Argentinien) ist eine argentinische Bildhauerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lucia Figueroa besuchte von 1965 bis 1969 die Escuela de Arte in ihrer Geburtsstadt Córdoba, wo sie sich 1970 ein Atelier einrichtete. Von 1975 bis 1980 studierte sie Bildhauerei an der Hochschule der Künste Berlin und wurde Meisterschülerin bei Lothar Fischer. Ab 1981 unterhielt sie ein Atelier in Osterhever auf der Nordsee-Halbinsel Eiderstedt. 1987/1988 hielt sie sich in Ghana auf und bekam 1991 ein Stipendium der Fundació Llorens Artigas, Barcelona, Spanien. Seit 1995 arbeitet sie in ihrem Atelier in Husum, Nordfriesland. 2004 erhielt sie einen Anerkennungspreis der Künstlerstiftung Dr. Karl-Heinz und Eva Hoyer, Schleswig, und war Artist in Residence im Campus Kultur an der Donau Universität Krems in Österreich.

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lucia figueroa : obra plástica. Eine Publikation der Künstlerstiftung Dr. Karl-Heinz und Eva Hoyer, Schleswig, herausgegeben von Hans-Heinrich Lüth im pictus verlag Husum-Halebüll, ISBN 3-927212-66-0.
  • Lucia Figueroa : Arbeiten von 2007 bis 2015, Katalog zur Ausstellung anlässlich der Verleihung des Kunstpreises der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft durch die Dr. Dietrich Schulz-Kunststiftung, Verlag Dr. Dietrich Schulz-Kunststiftung, Rendsburg - Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Schleswig 2015, ISBN 978-3-9815806-4-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]