Luciano Suriani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Luciano Suriani.

Luciano Suriani (* 11. Januar 1957 in Atessa, Provinz Chieti, Italien) ist ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher und Diplomat des Heiligen Stuhls.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde 1981 durch Vincenzo Fagiolo zum Priester des Erzbistums Chieti-Vasto geweiht.

Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 22. Februar 2008 zum Titularerzbischof von Amiternum und zum Apostolischen Nuntius in Bolivien. Die Bischofsweihe spendete ihm Kardinalstaatssekretär, Tarcisio Kardinal Bertone SDB, weihte ihn am 26. April desselben Jahres; Mitkonsekratoren waren Kurienkardinal Jean-Louis Tauran und Bruno Forte, Erzbischof von Chieti-Vasto.

Von seinem Amt trat er am 21. November 2008 zurück. Am 24. September 2009 wurde er zum Delegat des Staatssekretariates ernannt.

Am 7. Dezember 2015 ernannte ihn Papst Franziskus zum Apostolischen Nuntius in Serbien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]