Lucius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lucius (Luzius) war ein römischer Vorname (praenomen), der selten auch als Familienname (nomen gentile) und Beinamen (cognomen) verwendet wurde. Er wurde meistens nur mit der Abkürzung L. wiedergegeben.

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name leitet sich vermutlich von lateinisch lux „Licht“ her und bezeichnete ursprünglich einen bei Tageslicht oder Tagesanbruch Geborenen.[1][2][3][4] Gelegentlich wird der Name auch mit dem dazugehörigen Verb lucēre „leuchten“, „strahlen“ bzw. dem Adjektiv lucide „leuchtend“ in Verbindung gebracht.[4][5][6]

Lucius zählte zu den beliebtesten römischen Vornamen.[3]

Namenstag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Imperium Romanum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nachfolgende Liste enthält nur die bekannteren Namensträger, nicht jedoch Personen, die z. B. nur dadurch in Erscheinung getreten sind, dass sie für ein Jahr Konsul waren (vgl. Liste der römischen Konsuln). Um alle bekannten Namensträger aufzufinden, wird eine Volltextsuche empfohlen.

Päpste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lucius D. Clay (1898–1978), General der US Army und Militärgouverneur der US-amerikanischen Besatzungszone in Deutschland
  • Lucius von Cyrene, einer der Siebzig Jünger (in der Apostelgeschichte erwähnt als einer der „Propheten und Lehrer“ in Antiochia; Apg 13,1)
  • Lucius Shepard (1943–2014), US-amerikanischer Schriftsteller
  • Lucius M. Walker (1829–1863), US-amerikanischer General des Sezessionskriegs (Konföderation)
  • Luzius Wasescha (1946–2016), Schweizer Handelsdiplomat
  • Luzius Wildhaber (1937–2020), Schweizer Jurist, Präsident des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (1998–2007)

Familienname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adelsgeschlechter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fiktive Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LUCIUS ist das Blankett für den Namen des Richters im römischen Formularprozess.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Franz Kogler (Hrsg.): Herders Neues Bibellexikon. Herder Verlag GmbH, Basel/Freiburg/Wien 2008.
  2. Abraham Meister: Biblisches Namenlexikon. 3. Auflage. Verlag Mitternachtsruf Pfäffikon, Zürich 1991, ISBN 3-85810-086-2, S. 221.
  3. a b Lucius. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 15. Mai 2022 (englisch).
  4. a b Lucius. In: Nordic Names. Judith Ahrholdt, abgerufen am 15. Mai 2022 (englisch).
  5. lucide. In: Frag Caesar. Stefan Schulze Steinmann, abgerufen am 15. Mai 2022.
  6. lucere. In: Frag Caesar. Stefan Schulze Steinmann, abgerufen am 15. Mai 2022.