Lucius Volusius Saturninus (Suffektkonsul 12 v. Chr.)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lucius Volusius Saturninus (* um 60 v. Chr.; † 20 n. Chr.) war ein römischer Politiker und Senator.

Saturninus entstammte einer alten prätorischen Familie. Sein Vater war Quintus Volusius, der als Präfekt in Cilicia in Diensten des Marcus Tullius Cicero stand. Seine Gattin war Nonia Pollia, Tochter des Konsuls des Jahres 36 v. Chr., Lucius Nonius Asprenas. Sein gleichnamiger Sohn war im Jahr 3 n. Chr. Suffektkonsul; seine Tochter hieß Cornelia.

Im Jahr 12 v. Chr. war Saturninus zusammen mit dem Schriftsteller Gaius Valgius Rufus Suffektkonsul. Als triumvir turmis equitum recognoscendis bekam er von Augustus den Auftrag, den Ritterstand zu mustern. Zwischen 11 v. Chr. und 2 n. Chr. (vielleicht 7/6 v. Chr.) war Saturninus Prokonsul der Provinz Africa, danach um 4/5 n. Chr. Legat der Provinz Syria.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bengt E. Thomasson: Fasti Africani. Senatorische und ritterliche Amtsträger in den römischen Provinzen Nordafrikas von Augustus bis Diocletian (= Skrifter utgivna av svenska institutet i Rom / Acta instituti romani regni sueciae. Band 4°,LIII). Paul Åströms, Stockholm 1996, ISBN 91-7042-153-6, S. 23.
  • Prosopographia Imperii Romani (PIR) ² V 978