Ludfordium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
System Serie Stufe ≈ Alter (mya)
höher höher höher jünger
Silur Pridolium 423–419,2
Ludlow Ludfordium 425,6–423
Gorstium 427,4–425,6
Wenlock Homerium 430,5–427,4
Sheinwoodium 433,4–430,5
Llandovery Telychium 438,5–433,4
Aeronium 440,8–438,5
Rhuddanium 443,4–440,8
tiefer tiefer tiefer älter

Das Ludfordium ist in der Erdgeschichte die untere chronostratigraphische Stufe der Ludlow-Serie des Silur. In absoluten Zahlen ausgedrückt (geochronologisch) reicht die Stufe von etwa 425,6 Millionen Jahren bis etwa 423 Millionen Jahren. Die Stufe folgt auf das Gorstium und wird von der Pridolium-Serie abgelöst, die nicht in Stufen unterteilt ist.

Namensgebung und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stufe ist nach Ludford Park und der Ludford-Brücke (über den Fluss Teme) in der Nähe von Ludlow (Shropshire, England) benannt. Der Name wurde von den englischen Geologen Charles H. Holland, James D. Lawson, Victor G. Walmsley und Dennis E. White 1980 vorgeschlagen. In dem Ludfordium begann außerdem ein kleines Aussterbeereignis, welches das Lau-Event war.

Definition und GSSP[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Untergrenze der Stufe ist nur ungenau definiert. Sie liegt nahe der Basis der Saetograptus leintwardinensis-Graptolithen-Zone. Die Obergrenze (und gleichzeitig die Untergrenze des Pridoliums) wird durch das Erstauftreten der Graptolithen-Art Monograptus parultimus festgelegt. Das offizielle Referenzprofil der Internationalen Kommission für Stratigraphie (GSSP = "Global Stratotype Section and Point") ist im Sunnyhill-Steinbruch bei Ludlow (Shropshire, England).

Untergliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ludfordium in vier Conodonten-Zonen und drei Graptolithen-Zonen untergliedert werden, die jedoch unterschiedliche Reichweiten habe.

Conodonten:

Graptolithen:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Felix M. Gradstein, James G. Ogg, and Alan G. Smith (Hrsg.): A Geologic Time Scale 2004. Cambridge University Press, Cambridge (UK) 2005. ISBN 0-521-78673-8
  • Charles H. Holland, James D. Lawson, Victor G. Walmsley & Dennis E. White: Ludlow Stages. In: Lethaia. 13: 268, Oslo 1980 ISSN 0024-1164
  • James D. Lawson und Dennis E. White: The Ludlow Series in the Ludlow Area. In: C. H. Holland und M. G. Bassett (Hrsg.): A global standard for the Silurian System. In: National Museum of Wales, Geological Series. 9: 73-90, Cardiff 1989 ZDB-ID &key=zdb 995874-5 .

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]