Ludon-Médoc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ludon-Médoc
Ludon-Médoc (Frankreich)
Ludon-Médoc
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Bordeaux
Kanton Les Portes du Médoc
Gemeindeverband Médoc Estuaire
Koordinaten 44° 59′ N, 0° 36′ WKoordinaten: 44° 59′ N, 0° 36′ W
Höhe 0–16 m
Fläche 18,69 km2
Einwohner 4.607 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 246 Einw./km2
Postleitzahl 33290
INSEE-Code
Website http://www.mairie-ludon-medoc.fr/

Blick auf Schloss Agassac

Ludon-Médoc ist eine französische Gemeinde mit 4607 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Bordeaux und zum Kanton Les Portes du Médoc. Die Einwohner heißen Ludonnais.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ludon-Médoc liegt nördlich von Bordeaux in der Landschaft Médoc. An der südlichen Gemeindegrenze fließt der Jalle de Ludon in die Garonne, die die östliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Ludon-Médoc von den Nachbargemeinden Macau im Norden, Ambès im Nordosten, Saint-Louis-de-Montferrand im Osten und Südosten, Parempuyre im Süden sowie Le Pian-Médoc im Westen.

Ludon-Médoc liegt im Weinbaugebiet Haut-Médoc.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: INSEE[1])
19621968197519821990199920062011
1 2561 5041 6562 2972 8373 3273 8184 213

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 11./12. Jahrhundert
  • Schloss Agassac, weltberühmtes Weingut
  • Schloss und Domäne Bacalan, Weingut, seit 1994 Monument historique
  • Schloss und Domäne La Lagune, Weingut
  • Domäne Lemoyne-Nexon, Weingut, erbaut im 18. Jahrhundert
  • Mühle Poulet, Wassermühle auf dem Gutsgebiet des Schlosses Agassac
  • Böttcherei Nadalié

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Ludon-Médoc

Schloss Bacalan
Schloss La Lagune

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 179–181.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ludon-Médoc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ludon-Médoc auf der Seite des INSEE@1@2Vorlage:Toter Link/www.recensement.insee.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.