Ludwig Sturm (Maler, 1878)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ludwig Sturm (* 21. März 1878; † 5. September 1967) war ein österreichischer Maler und Restaurator.

Ludwig Sturm war in Innsbruck tätig, wo er neben seinen Porträts und Landschaftsbildern als Dekorationsmaler „[…] jede denkbare Malerarbeit, vom einfachsten bis zum gediegensten Genre, sowie für Kirchen, Theater, Villen, Facaden, Säle, Restaurants u. s. w. künstlerisch, in jeder Stylart und Technik zu mäßigen Preisen ausführt […]“.[1] 1906 wurde in einem Artikel der Innsbrucker Nachrichten die Ausführung seiner Wandgemälde für ein Innsbrucker Hotel beschrieben, die etwa „Tiroler Landschaftsbilder und Szenen, wie Rosengarten, Haselburg, Schloß Tirol, Ambras“ darstellten.[2]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschäfts-Anzeige. In: Innsbrucker Nachrichten – Jg. 49, Nr. 67. 22. März 1902, S. 22, abgerufen am 1. Februar 2016 (Digitalisat: bei ANNO).
  2. Eingesandt. In: Innsbrucker Nachrichten – Jg. 53, Nr. 211. 15. September 1906, S. 8, abgerufen am 1. Februar 2016 (Digitalisat: bei ANNO).
  3. a b c d e f g h i j Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Tirol 1980. Künstlerverzeichnis, S. 916.