Luftfahrtkarte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amerikanische Terminal Area Chart für den Sichtflug im Bereich Baltimore-Washington
Anflugkarte, hier für den New Bedford Regional Airport

Luftfahrtkarten sind eine wichtige Grundlage für die Planung von Flugrouten und für die Navigation während des Fluges. Die Kartenprojektion und die wichtigsten Inhalte sind durch die ICAO international geregelt; jedoch sind das genaue Layout oder die Art der Darstellung von Gelände und Wald dem jeweiligen Staat überlassen.

Die gebräuchlichsten Karten für den Sichtflug und für detaillierte Flugplanung sind Übersichtskarten in den Maßstäben von 1:500.000 und 1:1 Million sowie in winkeltreuer Kegelprojektion gehalten. Doch gibt es für langsamere Flugzeuge der Allgemeinen Luftfahrt und für den Segelflug in vielen Gebieten auch großmaßstäbigere Karten, etwa die Luftfahrt-Generalkarte Deutschland im Maßstab 1:200.000.

Der Flugsicherungsaufdruck wird jedes Jahr neu erstellt, während die topografische Kartengrundlage längere Zeit dieselbe bleibt. Der Aufdruck ist in blau gehalten und enthält unter anderem alle Luftstraßen, die Luftraumstruktur, Flugplätze sowie die Funkfeuer mit Name, Frequenz und Morsekennung, vor allem Drehfunkfeuer (VOR), DME, Ungerichtetes Funkfeuer (NDB) und Marker der Start- und Landebahnen.

Weiter schreibt der ICAO-"Kartenanhang" ein Koordinatengitter in einheitlichem Bezugssystem vor, die Darstellung der größeren Ortschaften, terrestrischen Verkehrswege und Gewässer, sowie Angaben zur magnetischen Deklination (Missweisung).

ICAO-Karten im Maßstab 1:500.000 stellen Kontrollzonen (Luftraum D) als rosa eingefärbte Flächen dar. Die Höhenangabe für die obere Begrenzung bezieht sich auf Meeresniveau (MSL). Der Zusatz HX weist darauf hin, dass die Zonen nur zeitweise aktiv sind. Die Nahverkehrsbereiche (Bereiche vom Luftraum E) sind inzwischen generell blau umrandet.

Die DFS Deutsche Flugsicherung bietet die Luftfahrtkarten für Instrumentenflüge (IFR) in Deutschland und Sichtflüge (VFR) in Deutschland und im europäischen Ausland an. Letztere unter dem Namen Airfield Guide.

Ein anderer Anbieter von Luftfahrtkarten ist die Fa. Jeppesen, die zum Boeing-Konzern gehört. Karten für den Instrumentenflug (ohne Geländedarstellung) werden unter dem Namen Jeppesen und Karten für den Sichtflug unter den Namen Bottlang (Airfield Manual) und Jeppesen (VFR+GPS Charts) angeboten.

Anbieter von Luftfahrtkarten speziell für die Nutzung durch professionelle Airlines ist z. B. die Lufthansa Systems AG mit dem Produkt "Lido".

Pilot mit Luftfahrtkarte

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Luftfahrtkarten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien