Lufttaxi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Lufttaxi (englisch air taxi), auch Flugtaxi,[1][2][3] ist ein Kleinflugzeug, das von Fluggesellschaften zum kommerziellen Personen- oder Frachtflugbetrieb im Charterflugverkehr eingesetzt wird.[4]

Innerhalb der Europäischen Union sind Lufttaxi-Flüge definiert als „im Hinblick auf Flug- und Dienstzeitbeschränkungen Nichtlinienflüge im gewerblichen Luftverkehr, die auf Nachfrage mit einem Flugzeug mit einer höchstzulässigen betrieblichen Fluggastsitzanzahl (Maximum Operational Passenger Seating Configuration, MOPSC) von 19 Sitzen oder weniger durchgeführt werden“.[5]

Lufttaxiunternehmen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Start-up Kitty Hawk (in Neuseeland: Zephyr Airworks) will Google-Mitbegründer Larry Page in Neuseeland einen Flugdienst mit Lufttaxis starten, die mit Elektromotoren ausgerüstet sind. Das Cora genannte Flugzeug soll autonom fliegen, hat zwölf Elektromotoren und soll mit einer Höchstgeschwindigkeit von 177 Kilometern pro Stunde eine Reichweite von bis zu 100 Kilometer erreichen. Ähnliche Konzept verfolgen auch die deutsche Firma Lilium, die bis 2020Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren ein Elektroflugzeug für fünf Personen (Reichweite 300 km, Flugzeit 1h) entwickelen will oder die Daimler-Beteiligung Volocopter aus Deutschland oder Ehang aus China, die auf eine Art Riesendrohne setzen.[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BT-Drs. 19/3248: Bemannte, voll-elektrische und sichere Senkrechtstarter („Flugtaxis“)
  2. Tanja Tricarico: Flugtaxen zwischenSci-Fi und Zukunft. In: Die Tageszeitung: taz. 28. März 2018, ISSN 0931-9085, S. 9 (taz.de [abgerufen am 28. März 2018]).
  3. Bemannte Drohnen - Flugtaxis im Testlauf. In: Deutschlandfunk. (deutschlandfunk.de [abgerufen am 4. April 2018]).
  4. In sieben Minuten durch München – Künftig Flugtaxis am Hauptbahnhof? 5. Juli 2018 (muenchen.tv [abgerufen am 9. Juli 2018]).
  5. Änderung von Artikel 2 der Verordnung (EU) 965/2012 auf der Website des Luftfahrt-Bundesamtes, abgerufen am 21. Juni 2017 (PDF).
  6. Google-Mitgründer präsentiert elektrisches Lufttaxi In: internetworld.de, 13. März 2018, abgerufen am 13. März 2018.