Lugo (Emilia-Romagna)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lugo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Lugo (Italien)
Lugo
Staat Italien
Region Emilia-Romagna
Provinz Ravenna (RA)
Lokale Bezeichnung Lugh
Koordinaten 44° 25′ N, 11° 55′ OKoordinaten: 44° 25′ 0″ N, 11° 55′ 0″ O
Höhe 15 m s.l.m.
Fläche 116 km²
Einwohner 32.396 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 279 Einw./km²
Postleitzahl 48022
Vorwahl 0545
ISTAT-Nummer 039012
Volksbezeichnung lughesi
Schutzpatron Sant'Illaro (15. Mai)
Website Lugo
Il Pavaglione
Lugo und das Gebiet aus der Luft

Lugo ist eine Gemeinde in der Provinz Ravenna mit 32.396 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der italienischen Region Emilia-Romagna.

Es liegt im Nordwesten der fruchtbaren Ebene zwischen den Flüssen Santerno und Senio, die Ravenna umgibt.

Die Ortsteile sind: Ascensione, Belricetto, Bizzuno, Cà di Lugo, Campanile, Chiesanuova, Ciribella, Giovecca, Passogatto, San Bernardino, San Lorenzo, Santa Maria in Fabriago, San Potito, Villa San Martino, Viola, Voltana und Zagonara.

Die Nachbargemeinden sind: Alfonsine, Bagnacavallo, Bagnara di Romagna, Conselice, Cotignola, Fusignano, Massa Lombarda, Mordano (BO) und Sant’Agata sul Santerno.

Lugo ist ein Zentrum des Obstanbaus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lugo wurde erstmals im Jahr 782 von Papst Hadrian I. gegenüber Karl dem Großen erwähnt.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeden Mittwoch findet im Pavaglione aus dem späten 18. Jahrhundert und seiner Umgebung einer der größten Märkte Italiens mit über 600 Anbietern statt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lugo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.