Luis Marín (Fußballspieler, 1974)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luis Marín
Luis Marín.png
Marín (2006)
Personalia
Name Luis Antonio Marín Murillo
Geburtstag 10. August 1974
Geburtsort San JoséCosta Rica
Größe 180 cm
Position Innenverteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1992–1993 AD Carmelita
1993–1998 LD Alajuelense
1998–1999 Universidad de San Carlos
1999 River Plate Montevideo 6 (0)
2000–2006 LD Alajuelense 148 (8)
2006–2009 Maccabi Netanja 93 (2)
2009–2011 LD Alajuelense 43 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1993–2009 Costa Rica 128 (5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Luis Antonio Marín Murillo (* 10. August 1974 in San José) ist ein ehemaliger costa-ricanischer Fußballspieler.

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luis Marín kam 1992 zum ersten Mal in der ersten Liga Costa Ricas beim AD Carmelita zum Einsatz. Seit seinem Wechsel 1993 zum Spitzenclub LD Alajuelense war er dort eine feste Größe in der zentralen Abwehrposition. Mit Alajuelense holte er sieben Meistertitel und gewann 2004 den CONCACAF Champions Cup.

2006 wechselte er nach Israel zu Maccabi Netanja.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 23. Juni 1993 spielt er auch in der Nationalmannschaft Costa Ricas und ist mit 123 Einsätzen der Rekordnationalspieler des Landes. Als erfahrenster Spieler, der beim bislang erfolgreichsten Abschneiden des Landes bei der WM 2002 dabei war, stand er auch wieder im Aufgebot Costa Ricas für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland.

Titel / Erfolge

  • CONCACAF-Champions-Cup-Sieger: 2004 (LD Alajuelense)
  • Costa-ricanischer Meister: 1996, 1997, 2000, 2001, 2002, 2003, 2005 (LD Alajuelense)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]