Luisago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luisago
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Luisago (Italien)
Luisago
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Como (CO)
Lokale Bezeichnung: Lüisàg
Koordinaten: 45° 46′ N, 9° 2′ OKoordinaten: 45° 45′ 40″ N, 9° 2′ 0″ O
Höhe: 327 m s.l.m.
Fläche: 2,1 km²
Einwohner: 2.750 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.310 Einw./km²
Postleitzahl: 22070
Vorwahl: 031
ISTAT-Nummer: 013135
Volksbezeichnung: Luisaghesi
Schutzpatron: Gedächtnis der Schmerzen Mariens (15. September)
Website: Luisago
Bahnhof

Luisago ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 2750 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Como in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 6,5 Kilometer südwestlich von Como am Seveso und umfasst vier Fraktionen: Portichetto, Milanino, San Martino, Ca’ dei Boschi. Nachbar Gemeinden sind: Casnate con Bernate, Cassina Rizzardi, Fino Mornasco, Grandate, Villa Guardia.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Autostrada A9 von Mailand nach Como zur Schweizer Grenze. Das Gemeindegebiet wird auch von der Strada Statale 35 dei Giovi gestreift. Der Bahnhof Portichetto-Luisago liegt an der Bahnstrecke Saronno–Como.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Beata Vergine Addolorata (1963)
  • Kirche Madonna della Neve (1939)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Luisago – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.