Luisago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luisago
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Luisago (Italien)
Luisago
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Como (CO)
Lokale Bezeichnung Lüisàg
Koordinaten 45° 46′ N, 9° 2′ OKoordinaten: 45° 45′ 40″ N, 9° 2′ 0″ O
Höhe 327 m s.l.m.
Fläche 2,1 km²
Einwohner 2.750 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 1.310 Einw./km²
Postleitzahl 22070
Vorwahl 031
ISTAT-Nummer 013135
Volksbezeichnung Luisaghesi
Schutzpatron Gedächtnis der Schmerzen Mariens (15. September)
Website Luisago
Bahnhof

Luisago ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 2750 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Como in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 6,5 Kilometer südwestlich von Como am Seveso und umfasst vier Fraktionen: Portichetto, Milanino, San Martino, Ca’ dei Boschi. Nachbar Gemeinden sind: Casnate con Bernate, Cassina Rizzardi, Fino Mornasco, Grandate, Villa Guardia.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Autostrada A9 von Mailand nach Como zur Schweizer Grenze. Das Gemeindegebiet wird auch von der Strada Statale 35 dei Giovi gestreift. Der Bahnhof Portichetto-Luisago liegt an der Bahnstrecke Saronno–Como.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Beata Vergine Addolorata (1963)
  • Kirche Madonna della Neve (1939)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Luisago – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.