Lukas Koch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
bis auf 3 der Moderationsjobs belegt auch der IMDb-Link nichts.

Lukas Koch (* 1980) ist ein deutscher Fernsehmoderator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 15 Jahren zog er alleine nach Leipzig und absolvierte dort später sein Abitur. Während der Schulzeit jobbte er unter anderem in einer Einrichtung für seelisch behinderte Kinder. Nach dem Abitur arbeitete er einige Zeit als Model.

Seit 2001 moderierte er auf VIVA die Shows Voll VIVA, Was geht ab?, Chartsurfer, Interaktiv und Neu bei VIVA.

Ab August 2002 gehörte Koch bis 2009 zum Moderatorenteam des KiKA, wo er unter anderem KIKA Live moderierte und für Fortsetzung Folgt für den Grimme Preis nominiert wurde. Ab August 2009 moderierte Koch beim Kultur- und Wissenschaftskanal 3sat. Von 2011 bis 2013 war er bei ZDFkultur.

Die von ihm moderierter Sendereihe Der Marker auf ZDFkultur wurde für den Grimme-Preis 2012 nominiert.

Moderation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011–2013: Der Marker ZDFKultur, Festival Sommer in ZDFKultur, Pixelmacher
  • 2010–2011: Redaktion Wissenschaft 3sat und Neuentwicklung ZDF Kultur
  • 2009: Moderation neues bei 3sat, Berlin Festival 3sat
  • 2002–2009: Fortsetzung Folgt (KiKA)
  • 2002–2009: Kika Spezial (KiKA)
  • 2007–2008: Platz für Helden (KiKA)
  • 2004–2009: Moderation KIKA Live (KiKA)
  • 2002–2006: Moderation Verabschiedungen und Spiel Boxx (KiKA)
  • 2005: Berliner Beats (KiKA)
  • 2005: Langer Samstag (MDR)
  • 2005: KiKA Europashow (KiKA)
  • 2002–2003: Kikania (KiKA)
  • 2002–2003: Fortsetzung Folgt (KiKA)
  • 2001–2002: Interaktiv, Nachtexpress, Was geht ab, Top 100,Specials (VIVA)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]