Lukas Meister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lukas Meister

Florian Christopher Lukas Meister (* 16. April 1986 in Heitersheim) ist ein deutscher Singer-Songwriter, Musiker und Texter.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner Jugend erhielt Meister Klavierunterricht, ehe er sich autodidaktisch E-Bass und Gitarre beibrachte. Es entstanden eigene Kompositionen und Texte, die u. a. mit der Schülerband Flapjack aufgeführt werden. Nach dem Abitur studierte er Musikwissenschaft, Germanistik und Italienisch.

Von 2007 bis 2011 spielte er unter dem Pseudonym „Flowmeister“ als Bassist und Komponist in der Hiphop-Formation RockRainer.

Nach Solo-Auftritten 2012 nahm er am Finale beim Stuttgarter Troubadour-Wettbewerb (2. Platz)[1] und dem Chansonpreis in der Sulzbacher Salzmühle (2. Platz)[2] teil.

Im Februar 2013 meldete er bei sich bei der Berliner Show TV Noir als Überraschungsgast.[3] Dieser Auftritt sorgt zusammen mit einem Gastspiel auf RTL für eine wachsende Bekanntheit.[4]

2013 nahm er unter Mitarbeit befreundeter Musiker das erste Album auf, das im September 2013 unter dem Namen Wanderjahre auf dem Independent-Label Rummelplatzmusik erschien.[5][6]

Es folgten Konzerte und Radio-Interviews bei Fritz,[7] SR3 und Tourneen als Solo-Künstler[8] und mit Bands in verschiedenen Besetzungen.[9] Im Frühjahr 2014 strahlte BR3 ein 30-minütiges Interview mit Lukas Meister aus.[10] Im Februar 2015 eröffnet er zusammen mit der israelischen Band LFNT die Reihe Blackbird-Studiosessions. Aus der Akustik-Session wurden im April 2015 zwei Videos veröffentlicht. Im gleichen Monat erschien eine Sondersendung des Formats „Herbstgewitter“, in der Lukas Meister seine deutschsprachige Lieblingsmusik präsentierte.

Preise und Wettbewerbe (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: Lied.gut-Acoustic Slam Freiburg (1. Platz)
  • 2012: Troubadour Chanson&Liedwettbewerb (2. Platz)
  • 2013: Chansonpreis Sulzbach (2. Platz)
  • 2013: Endrunde Playlive Baden-Württemberg
  • 2014: Nominierungen für Popcamp und Förderpreis der Liederbestenliste
  • 2015: Endrunde Deutscher Chansonpreis Hamburg
  • 2019: Walther-von-der-Vogelweide-Preis (Verliehen bei „Songs an einem Sommerabend“)
  • 2019: Nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik mit dem Album „Leuchten“

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Flapjack Maybe Tomorrow (Album; Texte und Musik)
  • 2008: RockRainer 80er Actionfilm (Album + DVD; Bass und Komposition)
  • 2008: Leongolden On the go (Album; Gitarre)
  • 2009: RockRainer Dance Dance Dance (EP; Komposition)
  • 2010: RockRainer Elektrorummelplatz (EP; Komposition)
  • 2013: RockRainer Vermutlich komm ich nie wieder (EP; Bass und Komposition)
  • 2013: Lukas Meister Es läuft ganz gut (Single; Text und Musik, Gesang, Gitarre)
  • 2013: Lukas Meister Wanderjahre (Album; Text, Musik, Produktion)
  • 2014: Das Leben, das / Der Mannschaftsbus vom FC Bayern (Single, Text, Musik, Produktion)
  • 2016: Lukas Meister Gold.Zeit.Raketen (Album; Text, Musik, Produktion)
  • 2019: Lukas Meister Leuchten (Album; Text, Musik, Produktion)
  • 2020: Lukas Meister Das letzte Stück (Single; Text, Musik, Produktion)
  • 2022: Lukas Meister „Lieder für vor, während und nach der Apokalypse“ (Album; Text, Musik, Produktion) Gefördert durch die GVL im Rahmen der Initiative Neustart Kultur

Samplerbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Freiburg Tapes Volume 4 – Jazzhaus Records – Track: Beweg! (RockRainer)
  • 2009: Volkswagen Sound Foundation-Compilation – Track: Weg von hier (RockRainer)
  • 2010: audiosurf – die besten Bands im Netz! Special-Edition zur Musikmesse 2010 – Track: Weg von hier (RockRainer)
  • 2012: Troubadour CD/DVD 2012 – Track: Radio Münchhausen
  • 2015: Freiburg Tapes Volume 7 – Jazzhaus Records – Track: Das Leben, das
  • 2020: Lieder gegen die Einsamkeit – Track: „Selbstgespräch“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Troubadour 2012 - die Sieger (Memento des Originals vom 10. Oktober 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.der-troubadour.de Abgerufen am 17. Mai 2015.
  2. Sulzbacher Salzmühle Programm 2013 Abgerufen am 17. Mai 2015.
  3. Lukas Meister als Überraschungsgast bei TV NOIR Abgerufen am 17. Mai 2015.
  4. Porträt Badische Zeitung vom 3. April 2013 Abgerufen am 17. Mai 2015.
  5. Rezension auf Einachtellorbeerblatt Abgerufen am 17. Mai 2015.
  6. Rezension auf Amusio.de Abgerufen am 17. Mai 2015.
  7. Playlist Radio Fritz mit Lukas Meister (Memento vom 19. Mai 2015 im Internet Archive) Abgerufen am 17. Mai 2015.
  8. Konzertbericht Lukas Meister solo Abgerufen am 17. Mai 2015.
  9. Konzertankündigung Badische Zeitung Abgerufen am 17. Mai 2015.
  10. Interview Lukas Meister bei BR3 (Memento vom 8. Februar 2015 im Internet Archive) Abgerufen am 17. Mai 2015.