Luke Howard Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Luke Howard Award wird jährlich durch die International Association for Urban Climate (IAUC) an eine Person verliehen, die in einer Kombination aus Forschung, Lehre oder Dienstleistung für die internationale Gemeinschaft der Stadtklimatologie herausragende Beiträge geleistet hat.

Er ist benannt nach Luke Howard, der als Begründer der modernen Wolkenkunde gilt.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]