Lukowezki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siedlung
Lukowezki
Луковецкий
Föderationskreis Nordwestrussland
Oblast Archangelsk
Rajon Cholmogorski
Gegründet 1965
Siedlung seit 2003
Bevölkerung 2535 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7)81830
Postleitzahl 164599
Kfz-Kennzeichen 29
OKATO 11 256 834 001
Geographische Lage
Koordinaten 64° 18′ N, 41° 55′ OKoordinaten: 64° 17′ 49″ N, 41° 55′ 17″ O
Lukowezki (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Lukowezki (Oblast Archangelsk)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Archangelsk

Lukowezki (russisch Луковецкий) ist eine Siedlung in Nordwestrussland. Der Ort gehört zur Oblast Archangelsk und hat 2535 Einwohner (Stand 14. Oktober 2010).[1] Lukowezki gehört administrativ zum Cholmogorski rajon.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebäude der Gemeindeverwaltung in Lukowezki

Lukowezki befindet sich etwa 72 Kilometer südöstlich der Oblasthauptstadt Archangelsk. Der Ort liegt etwa vier Kilometer vom rechten Ufer der Nördlichen Dwina entfernt am See Dolgoje (озеро Долгое). Durch den Ort verläuft das Flüsschen Tyrwa (Тырва). Etwa 15 Kilometer westlich von Lukowezki, auf der anderen Seite der Nördlichen Dwina, befindet sich das Rajonverwaltungszentrum Cholmogory.

Lukowezki ist Verwaltungszentrum der Landgemeinde Lukowezkoje (Муниципальное образование «Луковецкое»), die neben Lukowezki 14 Orte (fünf davon unbewohnt) mit insgesamt 2729 Einwohnern (Stand 2010) umfasst.[1][2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 1965 begannen die ersten Bauarbeiten zur Errichtung der Siedlung. 1968 erhielt der Ort seinen heutigen Namen Lukowezki.[3] Bis zum Jahr 2003 hatte Lukowezki den Status einer Siedlung städtischen Typs.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Übersicht zeigt die Entwicklung der Einwohnerzahlen von Lukowezki.

Jahr Einwohner
1989 3.002
2002 2.808
2010 2.535

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Blick über Lukowezki

Verkehr und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Norden der Siedlung befindet sich die gleichnamige Bahnstation Lukowezki, auf der Strecke der russischen Nordeisenbahn Archangelsk – Karpogory. Es besteht eine tägliche Bus- und Zuganbindung nach Archangelsk.

Ortsbildendes Unternehmen ist das Holzwirtschaftsunternehmen Lukowezki LPCh (Луковецкий ЛПХ).

Im Ort gibt es einen Kindergarten, eine Mittelschule, eine Musikschule für Kinder sowie eine Krankenstation.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation); Čislennost' naselenija po municipal'nym obrazovanijam i naselennym punktam Archangel'skoj oblasti, vključaja Neneckij avtonomnyj okru Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda (Bevölkerungsanzahl der munizipalen Gebilde und Ortschaften der Oblast Archangelsk einschließlich des Autonomen Kreisen der Nenzen Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010.) Tabelle (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Oblast Archangelsk)
  2. Gesetz über den Status und die Grenzen der Territorien der munizipalen Gebilde der Oblast Archangelsk. / "О статусе и границах территорий муниципальных образований в Архангельской области" Word-Datei, russisch; überprüft am 2. Juli 2017
  3. Поселок Луковецкий любимый и родной. Холмогорская жизнь, 28 октября 2005 (russisch); überprüft am 2. Juli 2017
  4. Юлия Лисичкина: Кто поет в хоре - тот не будет ругаться на улице. Prawda Sewera 19. September 2009 (russisch); überprüft am 2. Juli 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lukowezki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien