Lumeau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lumeau
Lumeau (Frankreich)
Lumeau
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Châteaudun
Kanton Voves
Gemeindeverband Cœur de Beauce
Koordinaten 48° 7′ N, 1° 47′ OKoordinaten: 48° 7′ N, 1° 47′ O
Höhe 120–134 m
Fläche 15,28 km2
Einwohner 160 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km2
Postleitzahl 28140
INSEE-Code

Lumeau ist eine französische Gemeinde mit 160 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire (Beauce und Orléanais Provinz); sie gehört zum Arrondissement Châteaudun und zum Kanton Voves.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lumeau liegt etwa 25 Kilometer nordnordwestlich von Orléans. Umgeben wird Lumeau von Nachbargemeinden Tillay-le-Péneux, Bazoches-les-Hautes und Baigneaux im Norden, Poupry im Osten, Terminiers im Süden sowie Loigny-la-Bataille im Westen.

Tanon, Villeprévost
Goury
Tillay-le-Péneux, Bazoches-les-Hautes
Champdoux
Lumeau
Santilly
Baigneaux, Dambron
Tivoly
Auneux, Poupry, Artenay
Loigny, Écuillon
Villours
Compass card (de).svg Domainville, Milhouard, Mamerault
Villepion, Faverolles
Gommiers, Terminiers
Neuvilliers
Terre-Noire
Égron
Échelles, Sougy, Chevilly

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. Dezember 1870 fand hier während des Deutsch-Französischer Kriegs die Schlacht bei Loigny und Poupry statt (Kampf bei Lumeau und Neuvilliers).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mittelalterliche Kirche Saint-Pierre de Lumeau.
  • Ossuarium Monument des mobiles à Neuvilliers (Schlacht bei Loigny und Poupry, Kampf bei Lumeau und Neuvilliers 2 XII 1870) ; Denkmal für 1100 Franzose und 40 Deutsche Soldaten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lumeau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien