Luminar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luminar

Luminar
Basisdaten

Maintainer Skylum Software
Erscheinungsjahr 2018
Aktuelle Version Luminar 3
Aktuelle Vorabversion Luminar 3
Betriebssystem Windows, macOS
https://skylum.com/de/luminar

Luminar ist eine universelle Bildbearbeitungs-Software, die von Skylum (vormals Macphun) entwickelt wird und für Windows und macOS verfügbar ist.[1][2]

Luminar kann als eigenständige Anwendung oder als Plug-In betrieben werden.[3] Das Programm verfügt über verschiedene Filter, die dazu verwendet werden können, Bilder zu bearbeiten. Die daraus resultierenden Effekte können dann mittels Ebenenbearbeitung und Maskierung miteinander kombiniert werden.[4] Luminar arbeitet direkt mit Rohdaten.[5][6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Macphun veröffentlichte Luminar im November 2016.[7] Ein Update mit neuen Werkzeugen und Funktionen, genannt Luminar Neptune, wurde 2017 veröffentlicht.[1] Anfangs exklusiv für macOS entwickelt, veröffentlichte Macphun Luminar 2018 gegen Ende 2017 auch für Windows-basierte PCs. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen an, seinen Namen in Skylum zu ändern.[8]

Luminar 2018, welches im November 2017 veröffentlicht wurde, führte Elemente wie ein RAW-Entwicklungsmodul,[9][10] eine weiterentwickelte Benutzeroberfläche[11][5] und zusätzliche, neue Filter ein.[12]

Mittlerweile ist die Version Luminar 3 erhältlich. Sie bringt unter anderem eine übersichtlichere und geordnetere Benutzeroberfläche mit sich.[13]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luminar hat generell positive Rezensionen erhalten. In seinem Test zur neuen Version von Luminar 2018 schreibt macwelt.de beispielsweise: „Schon bisher war die Arbeit mit Luminar ein Vergnügen: Die zahlreichen vorgefertigten und leicht zugänglichen Filter sowie die vielen Detaileinstellungen und weitere Komfortoptionen machen bei der Bildbearbeitung richtig Spaß. Und auch die Ergebnisse können sich sehen lassen.“[14]

In seinem Artikel zu Luminars KI-basiertem Fotofilter schreibt macwelt.de weiter: „Unser erster Eindruck vom neuen AI-Accent-Filter ist dabei sehr gut. Er merkt sozusagen sofort, auf welche Veränderungen man hinaus will, auch kleinste Bewegungen mit dem Schieberegler bringen sofort andere Varianten hervor. […] damit lässt sich durchaus sehr gut arbeiten.“[15]

Digitalphoto.de fällt im Test besonders die im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten andere Herangehensweise an die Bildbearbeitung auf: „Das Bedienkonzept von Luminar ist anders als bei einer klassischen Fotobearbeitung. Hier wird lösungsorientiert gearbeitet – für fast jedes Bildproblem gibt es den passenden Filter, der individuell justiert werden kann.“ [16]

Luminar wurde von der TIPA als „Best Imaging Software 2017“ und von den Lucie Technical Awards im Oktober 2017 als „Best Software Plugin“ ausgezeichnet.[17]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Erik Eckel: Luminar: The only photo-editing tool most Mac users need. 31. Dezember 2016.
  2. Jennifer Berube: Review of the New Luminar 2018.
  3. Jason Row: Luminar 2018 – First Impressions. 2. November 2017.
  4. Adam Ottke: Fstoppers Reviews Macphun'sLuminar 2018 Image Editor. 10. Dezember 2017.
  5. a b Rod Lawton: Low-cost photo editor Luminar will light up Mac owners’ screens on November 17. 26. Oktober 2016.
  6. DL Cade: Macphun unveils Luminar 2018, takes on Adobe Lightroom CC. 1. November 2017.
  7. John Aldred: SKYLUM LUMINAR 2018 NOW HAS NATIVE RAW SUPPORT AND A BIG PERFORMANCE BOOST. 1. November 2017.
  8. Curt Blanchard: Luminar 2018 – Review. 9. November 2017.
  9. Luminar 2018 is a Your New Alternative to Adobe Lightroom. 2. November 2017.
  10. Jon Stapley: Luminar 2018 now shipping for Mac and Windows. 17. November 2017.
  11. David Pierini: Luminar takes the negatives out of photo editing. 4. November 2016.
  12. Will Nicholls: Macphun Unveils Luminar 2018 to Take on Adobe Lightroom. 1. November 2017.
  13. MediaNord: Testbericht: Skylum Luminar 3. Abgerufen am 10. März 2019.
  14. Thomas Hartmann: Luminar 2018: Neue Version und neuer Entwicklername. 1. November 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.macwelt.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  15. Thomas Hartmann: Macphun: Neuer KI-Filter ”Accent” für Bildbearbeitung Luminar. 16. Juni 2017.
  16. Jörg Rieger: 4 Bildbearbeitungs-Softwares im Test. 23. Januar 2018.
  17. Holly Roa: Aiming For Lightroom Users, Luminar 2018 Brings New Features, User Interface, Now For Windows. 1. November 2017.