Lunae Palus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Lunae-Palus-Gradfeld gehört zu den 30 Gradfeldern des Mars. Sie wurden durch die United States Geological Survey (USGS) festgelegt. Die Nummer ist MC-10, das Gradfeld umfasst das Gebiet von 45° bis 90° westlicher Länge und von 0° bis 30° südlicher Breite.[1]

Lunae Planum, Chryse Planitia und Teile von Xanthe Terra befinden sich im Lunae Palus Gradfeld, des Weiteren enthält es viele ehemalige Flusstäler. Der Viking I Lander landete am 20. Juli 1976 hier.[2]

Der Name kommt von einem Albedo feature auf dem Mars, die Gegend wurde nach der römischen Mond-Gottheit oder den afrikanischen Mondbergen, aus denen sich der Nil ergießt, benannt.[3]

Andere Gradfelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lunae Palus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Davies, M.E.; Batson, R.M.; Wu, S.S.C. “Geodesy and Cartography” in Kieffer, H.H.; Jakosky, B.M.; Snyder, C.W.; Matthews, M.S., Eds. Mars. University of Arizona Press: Tucson, 1992.
  2. On Mars: Exploration of the Red Planet. 1958–1978, SP-4212. (NASA)
  3. Lunae Palus im Gazetteer of Planetary Nomenclature der IAU (WGPSN) / USGS
  4. Oliver Morton: Mapping Mars: Science, Imagination, and the Birth of a World. Picador USA, New York 2002, ISBN 0-312-24551-3, S. 98.
  5. PIA03467: The MGS MOC Wide Angle Map of Mars photojournal.jpl.nasa.gov, 16. Februar 2002
  6. Davies, M.E.; Batson, R.M.; Wu, S.S.C. "Geodesy and Cartography" in Kieffer, H.H.; Jakosky, B.M.; Snyder, C.W.; Matthews, M.S., Eds. Mars. University of Arizona Press: Tucson, 1992.