Lutherische Gutnius-Kirche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Leitender
Geistlicher:
Bischof
Nicodemus Aiyene
Mitgliedschaft: Internationaler Lutherischer Rat, Lutherischer Weltbund
Diözesen: 3
Gemeinden: 678
Gemeindeglieder: 150.000
Anschrift: Gutnius Lutheran Church P.O. Box 111 Wabag 291 G
Enga Province Papua New Guinea
Offizielle Website: Lutherische Gutnius-Kirche

Die Lutherische Gutnius-Kirche (Tok Pisin, englisch Good News, deutsch Gute Nachricht)[1] ist eine konfessionelle evangelisch-lutherische Kirche in Papua-Neuguinea mit ca. 150.000 (Stand 2010[2]) Gemeindegliedern.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Lutherische Gutnius-Kirche, die früher den Namen Lutherische Wabag-Kirche führte, wurde durch die Lutherische Kirche - Missouri Synode 1948 gegründet.

Verbreitung[Bearbeiten]

Hauptsächlich ist diese Kirche in der Provinzen Enga und Western Highlands des Landes zu finden. Sie arbeitet mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Papua-Neuguinea zusammen, haben jedoch keine Kirchen- und Abendmahlsgemeinschaft erklärt. Beide Kirchen kooperieren in der Ausbildung der Pfarrer und tragen gemeinsam mit der anglikanischen Kirche des Landes das Balob Teachers College in Lae.

Kirchliche Außenbeziehungen[Bearbeiten]

Volle Kirchen- und Abendmahlsgemeinschaft unterhält die Kirche mit der Lutherischen Kirche - Missouri Synode. Sie ist Mitglied im Internationalen Lutherischen Rat und im Lutherischen Weltbund. Lokal unterhält sie Verbindungen zu der liberaleren Evangelisch-Lutherischen Kirche von Papua-Neuguinea.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Lutheran Church-Missouri Synod: Prayer Requests
  2. http://www.lutheranworld.org/lwf/wp-content/uploads/2011/03/LWF-Statistics-2010.pdf