Luton Town

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luton Town
Basisdaten
Name Luton Town Football Club
Sitz Luton, England
Gründung 1885
Vorstand EnglandEngland David Wilkinson
Website lutontown.co.uk
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Rob Edwards
Spielstätte Kenilworth Road Stadium
Plätze 10.265[1]
Liga EFL Championship
2023/24   18. Platz (Premier League)
Heim
Auswärts

Luton Town (offiziell: Luton Town Football Club, kurz: Luton Town FC bzw. Luton Town F.C. oder abgekürzt LTFC) – auch bekannt als The Hatters (deutsch Die Hutmacher) – ist ein englischer Fußballverein aus Luton. Derzeit (Stand: Saison 2024/25) spielt der Verein in der zweitklassigen EFL Championship. Die Vereinsfarben sind Orange und Dunkelblau.

Der Verein wurde 1885 als Luton Town Football Club gegründet, als Wanderers FC Luton und Excelsior FC Luton fusionierten. Bereits 1897 wurde der Verein erstmals in die Football League aufgenommen, verpasste aber 1900 die Wiederwahl durch die anderen Mitglieder der Liga. 1920 folgte dann die Rückkehr in den bezahlten Fußball.

Bis 1955 spielte der Verein unterklassig Fußball, konnte sich nach dem Aufstieg jedoch für 5 Jahre in der obersten englischen Spielklasse halten. Nach dem Abstieg 1960 folgte der Absturz bis in die Viertklassigkeit, welcher erst durch den Aufstieg in die drittklassige Third Division 1968 endgültig gebremst wurde. In den folgenden Jahren bis 1974 kämpfte sich der Verein zurück in die erstklassige First Division. Aus dieser stieg man jedoch umgehend wieder ab und hielt sich bis 1982 meist im gesicherten Mittelfeld der zweitklassigen Second Division. 1982 folgte der dritte Aufstieg in die First Division. Die Mannschaft konnte sich bis Anfang der 1990er Jahre in der ersten Liga halten. Ende der 1980er Jahre konnte der Verein seine größten Erfolge feiern, als man die Saison 1986/87 auf dem 7. Platz beendete und 1988 mit einem Finalsieg gegen Arsenal London den englischen Ligapokal gewann.

In der Saison 1991/92, der letzten Saison vor Einführung der Premier League, stieg Luton als Tabellenzwanzigster wieder in die Zweitklassigkeit ab. In der Saison 1995/96 stieg der Verein als Tabellenletzter in die Drittklassigkeit ab und in der Saison 2000/01 sogar in die Viertklassigkeit. Zwar stiegen die Hatters in der folgenden Saison direkt wieder in die dritte Liga auf und schafften in der Saison 2004/05 sogar den Aufstieg in die Football League Championship und spielten damit wieder zweitklassig. Hierauf folgte allerdings in der Saison 2006/07 der Abstieg in die Drittklassigkeit und in der darauf folgenden Saison der wiederholte Abstieg in die Viertklassigkeit als Tabellenletzter.

Im Juli 2008 stellte Luton einen äußerst traurigen Rekord auf: wegen illegaler Finanztransaktionen in der Vergangenheit, die teilweise sogar die Existenz des Klubs bedroht hatten, belegte die Football Association den Verein mit einem Rekordpunktabzug von 30 Punkten als Bürde für die Saison 2008/09. Zunächst wurden nur zehn Punkte Abzug auferlegt, wegen Verstoßes gegen die Insolvenzbedingungen der Football League erhöhte die FA jedoch auf drastische 30 Zähler.[2] Diese Hypothek erwies sich für die Mannschaft als zu schwer, so dass der Abstieg aus der Football League in die Conference National nicht vermieden werden konnte. Damit war der Verein erstmals seit 89 Jahren nicht mehr in der Football League vertreten.[3]

Seither arbeiteten sich die Hatters kontinuierlich nach oben. 2014 gelang die Rückkehr in die vierte Liga, zwischen 2017 und 2019 gelang Luton der Durchmarsch in die EFL Championship. 2021/22 wurde der Aufstieg in die Premier League im Play-off-Halbfinale verpasst. Ein Jahr später gewannen die Hatters das Play-off-Finale gegen Coventry City im Elfmeterschießen, womit Luton Town nach 31 Jahren Abstinenz in die Erstklassigkeit zurückkehrte.[4] Als Tabellenachtzehnter stiegen die Hatters in der darauffolgenden Saison wieder in die Championship ab.

Die Heimspiele werden seit 1905 im Kenilworth Road Stadium ausgetragen, das heute zirka 10.000 Zuschauern Platz bietet, während früher die Kapazität deutlich größer war. Der Rekordbesuch wurde am 4. März 1959 im FA Cup gegen den FC Blackpool mit 30.069 Zuschauern erreicht.

Kader der Saison 2023/24

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 19. März 2024[5]

Nr. Nat. Name Geburtstag im Verein seit Vertrag bis
Tor
01 EnglandEngland Irland James Shea 16.06.1991 2017 2024
23 NiederlandeNiederlande Tim Krul 03.04.1988 2023 2024
24 Belgien Polen Thomas Kaminski 23.10.1992 2023 2024
Abwehr
02 Nigeria EnglandEngland Gabriel Osho 14.08.1998 2020 2024
03 EnglandEngland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Potts 13.04.1994 2015 2024
04 Wales Tom Lockyer 03.12.1994 2020 2024
05 Danemark Mads Andersen 13.09.1991 2023 2024
12 Burkina Faso Issa Kaboré 12.05.2001 2023 2024
15 EnglandEngland Angola Teden Mengi 30.04.2002 2023 2024
16 EnglandEngland Reece Burke 02.09.1996 2021 2024
27 JapanJapan Daiki Hashioka 17.05.1999 2024
29 Jamaika EnglandEngland Amari’i Bell 05.05.1994 2021 2024
45 EnglandEngland Alfie Doughty 21.12.1999 2022 2024
Mittelfeld
6 EnglandEngland Ross Barkley 05.12.1993 2023 2024
8 EnglandEngland Luke Berry 12.07.1992 2017 2024
13 Simbabwe Marvelous Nakamba 19.01.1994 2023 2026
14 NiederlandeNiederlande Curaçao Tahith Chong 04.12.1999 2023 2024
17 Kongo Demokratische Republik EnglandEngland Pelly-Ruddock Mpanzu 22.03.1994 2014 2025
18 EnglandEngland Jordan Clark 22.09.1993 2020 2024
28 Belgien Kongo Demokratische Republik Albert Sambi Lokonga 22.10.1999 2023 2024
30 EnglandEngland Andros Townsend 16.07.1991 2023 2026
48 Portugal EnglandEngland Dominic Dos Santos Martins 13.10.2005 2024
Nigeria EnglandEngland Fred Onyedinma 24.11.1996 2021
Wales EnglandEngland Elliot Thorpe 09.11.2000 2021 2024
Sturm
7 Irland Nigeria Chiedozie Ogbene 01.05.1997 2023 2024
9 EnglandEngland Carlton Morris 16.12.1995 2022 2024
10 EnglandEngland Cauley Woodrow 02.12.1994 2022 2025
11 EnglandEngland Nigeria Elijah Adebayo 07.01.1998 2021 2024
19 Schottland EnglandEngland Jacob Brown 10.04.1998 2023 2027

Sportliche Erfolge

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Luton Town als EFL-Pokal-Sieger

Bekannte ehemalige Spieler

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ligazugehörigkeit

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Commons: Luton Town – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Premier League Handbook 2023/24. (PDF; 15,1 MB) In: premierleague.com. The Football Association Premier League Limited, 29. August 2023, S. 26, abgerufen am 13. September 2023 (englisch).
  2. 30 Punkte Abzug für Luton (n-tv.de)
  3. „2007 To Date“ (Memento vom 17. März 2011 im Internet Archive), Luton Town official website (englisch).
  4. Luton Town steigt in die Premier League auf, sportschau.de, 28. Mai 2023
  5. Luton Town FC | First Team & Staff. Abgerufen am 19. März 2024.