Lutz-en-Dunois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lutz-en-Dunois
Wappen von Lutz-en-Dunois
Lutz-en-Dunois (Frankreich)
Lutz-en-Dunois
Gemeinde Villemaury
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Châteaudun
Koordinaten 48° 4′ N, 1° 25′ OKoordinaten: 48° 4′ N, 1° 25′ O
Postleitzahl 28200
ehemaliger INSEE-Code 28224
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status commune déléguée
Website http://www.lutz-en-dunois.fr/

Lutz-en-Dunois war eine französische Gemeinde mit zuletzt 439 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2013) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire; sie gehörte zum Arrondissement Châteaudun und zum Kanton Châteaudun. Lutz-en-Dunois ist ein Ortsteil der Gemeinde Villemaury.

Die Gemeinde Lutz-en-Dunois wurde am 1. Januar 2017 mit Civry, Ozoir-le-Breuil und Saint-Cloud-en-Dunois zur neuen Gemeinde Villemaury zusammengeschlossen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lutz-en-Dunois liegt etwa zwei Kilometer östlich vom Stadtzentrum von Châteaudun.

Umgeben wurde die Gemeinde Lutz-en-Dunois von den Nachbargemeinden Moléans im Norden und Nordwesten, Conie-Molitard im Norden, Civry im Nordosten, Saint-Cloud-en-Dunois im Osten und Südosten, Ozoir-le-Breuil im Südosten, Thiville im Süden und Südwesten, Châteaudun im Westen sowie Jallans im Westen und Nordwesten.

Der Militärflugplatz Châteaudun (Base aérienne 279 Châteaudun) liegt mit seinem östlichen Teil im vormaligen Gemeindegebiet.

Bevölkerungsentwicklung der ehemaligen Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 436 363 386 370 422 392 425 439
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dolmen, Monument historique seit 1983
  • Kirche Saint-Pierre aus dem 12. Jahrhundert, Umbauten aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique seit 1944
Kirche Saint-Pierre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lutz-en-Dunois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien