Lutz Danneberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lutz Danneberg (* 22. November 1951) ist Professor am Institut für deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Danneberg studierte Mathematik, Philosophie, Soziologie und Germanistik. Er promovierte in Philosophie und habilitierte sich sowohl für Philosophie als auch für Literaturwissenschaft. Seine Schwerpunkte liegen u.a. in der Geschichte der Literaturwissenschaft, Hermeneutik und Epistemologie. Er arbeitete insbesondere intensiv über Hans Reichenbach und die Berliner Gruppe. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]