Lutz Marmor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lutz Marmor, NDR-Intendant (2015)

Lutz Marmor (* 2. April 1954 in Köln) ist ein deutscher Betriebswirt und Intendant des Norddeutschen Rundfunks. Im Januar 2008 löste er seinen langjährigen Vorgänger Jobst Plog ab. Vorher war er seit dem 1. August 2006 beim Westdeutschen Rundfunk als Verwaltungsdirektor und stellvertretender Intendant tätig. Von 2013 bis 2015 war er Vorsitzender der ARD. Marmor ist Aufsichtsratsvorsitzender des Studio Hamburg.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marmor studierte von 1972 an Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln. Anschließend war er ab 1978 als Unternehmensberater für die GEBERA „Gesellschaft für betriebswirtschaftliche Beratung mbH“ tätig, die sich mit der Beratung von Einrichtungen im Gesundheitswesen befasste.[2] 1979 kehrte Marmor an die Universität Köln zurück und war dort bis 1982 als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Seit 1983 ist Lutz Marmor bei öffentlichen-rechtlichen Rundfunkanstalten tätig. Er arbeitete zunächst von 1983 bis 1986 beim Westdeutschen Rundfunk in der Hauptabteilung Finanzen, bevor er in der Zeit von 1986 bis 1991 die Leitung der Abteilung Rechnungswesen im WDR übernahm. Im Anschluss wechselte Marmor bis 1995 als Verwaltungsdirektor zum damaligen Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg. Diese Position übernahm er nach einem weiteren Wechsel bis 2006 beim Norddeutschen Rundfunk (NDR). In dieser Zeit war Marmor zugleich 2002 als Leitung des KEF-Büros innerhalb der ARD tätig. Zudem übernahm Lutz Marmor 2003 und 2004 den Vorsitz der Finanzkommission innerhalb der ARD.

2006 kehrte Marmor zum Westdeutschen Rundfunk als Verwaltungsdirektor und stellvertretender Intendant zurück. In dieser Zeit amtierte er zudem bis 2007 als Vorsitzender des Verwaltungsrates der damaligen GEZ und war Mitglied der ARD-Strategiegruppe. Nach seiner Wahl zum NDR-Intendanten wechselte Marmor zurück zum Norddeutschen Rundfunk. In dieser Funktion übernahm er 2013 außerdem den ARD-Vorsitz.

Mitgliedschaften und Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Civis Medienstiftung[3] und ist Mitglied im Stiftungsrat der BürgerStiftung Hamburg.

Marmor ist Mitglied im Kuratorium der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.[4]

Er war 2012 Beiratsmitglied der Deutschen Bank AG.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lutz Marmor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.studio-hamburg.de/index.php?id=261
  2. https://kress.de/koepfe/kresskoepfe-detail/profil/9106-lutz-marmor.html
  3. Kuratorium CIVIS medien stiftung (Memento vom 9. Dezember 2006 im Internet Archive)
  4. Vorstand und Gremien der Deutschen Stiftung Denkmalschutz Homepage Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  5. https://geschaeftsbericht.deutsche-bank.de/2012/gb/serviceseiten/downloads/files/dbfy2012_verzeichnis_beiratsmitglieder.pdf