Luxemburgische Eishockeynationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die luxemburgische Eishockeynationalmannschaft vertritt Luxemburg bei internationalen Turnieren und belegt momentan den 42. Platz in der IIHF-Weltrangliste (aktuelle Rangliste nach der Weltmeisterschaft 2014).

Obwohl der luxemburgische Eishockeyverband bereits seit 1912 Mitglied der Internationalen Eishockey-Föderation (IIHF) ist, nahm die Nationalmannschaft erstmals 1992 an einer Weltmeisterschaft teil. Seit 2002 nimmt Luxemburg regelmäßig an den Weltmeisterschaften teil, meist in der niedrigsten Division III. Sie wird momentan vom Schweden Joakim Eriksson trainiert. Ein Teil der Spieler steht für Teams aus Kanada, Finnland, Frankreich oder Deutschland auf dem Eis, der Rest, darunter auch Kapitän Ronny Scheier, setzt sich aus Spielern des luxemburgischen Clubs Tornado Luxembourg, der momentan in der dritten französischen Division spielt, zusammen.

Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2008 im eigenen Land belegte das Team den dritten Platz in der Division III, und verpasste damit den Aufstieg in die Division II, aus der man zuletzt 2004 abgestiegen war. Die Spiele gegen die beiden Aufsteiger aus Nordkorea (1:2) und Südafrika (4:5) gingen dabei trotz des Heimvorteils knapp verloren.

Beim WM-Turnier der Division III, Gr. A 2010, das erneut in Luxemburg ausgetragen wurde, belegte die Mannschaft den dritten Platz und verpasste damit erneut den Aufstieg in die Division II. Auch die Heim-WM 2014 konnten die Luxemburger nicht zum Aufstieg nutzen.

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

Jahr Division Position
1992 C2-WM 5. Platz
2000 D-WM 8. Platz
2002 II, Gr. B 6. Platz (Abstieg)
2003 III 2. Platz (Aufstieg)
2004 II, Gr. A 6. Platz (Abstieg)
2005 III 3. Platz
2006 III 5. Platz
2007 III 3. Platz
2008 III 3. Platz
2009 III 3. Platz
2010 III, Gr. A 3. Platz
2011 III 4. Platz
2012 III 3. Platz
2013 III 3. Platz
2014 III 3. Platz
2015 III 3. Platz

Weblinks[Bearbeiten]