Luzzi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen Tennisspieler siehe Federico Luzzi.
Castrolibero
Kein Wappen vorhanden.
Castrolibero (Italien)
Castrolibero
Staat: Italien
Region: Kalabrien
Provinz: Cosenza (CS)
Koordinaten: 39° 27′ N, 16° 17′ O39.4516.283333333333Koordinaten: 39° 27′ 0″ N, 16° 17′ 0″ O
Fläche: 77 km²
Einwohner: 9.478 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 123 Einw./km²
Postleitzahl: 87040
Vorwahl: 0984
ISTAT-Nummer: 078070
Volksbezeichnung: Luzzesi

Luzzi ist ein Ort in der Provinz Cosenza in der italienischen Region Kalabrien mit 9478 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012).

Lage und Daten[Bearbeiten]

Luzzi liegt 28 km nördlich von Cosenza.

Die Nachbargemeinden sind Acri, Bisignano, Lattarico, Montalto Uffugo und Rose.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Auf dem Gebiet der Gemeinde befindet sich die Abbazia di Sambucina, die erste Gründung eines Zisterzienserklosters in Kalabrien. Santa Maria della Matina ist ein ehemaliges Benediktinerkloster, es liegt nördlich der Abbazia di Sambucina. Das Kloster ist heute in ein Landsitz umgewandelt und hat somit sein ursprüngliches Aussehen verloren.

Eine Kirche aus dem Jahr 1166 wurde im 17. Jahrhundert wieder aufgebaut.

Die Gemeinde ist überregional bekannt durch die jährliche Austragung der Läufe Ende September zur nationalen Meisterschaft in der Disziplin Bergrennen. Die Strecke führt von Luzzi hinauf ins Silagebirge und wird im Rahmen der TIVM - Trofeo Italiano Velocità Montagna - ausgetragen.

Blick in einen Teil der Altstadt

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]