Lyons Groups of Galaxies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lyons Groups of Galaxies (oder LGG) ist ein astronomischer Katalog von nahen Galaxiengruppen komplett bis hinunter zu einer scheinbaren Helligkeit mB0 = 14,0m und Fluchtgeschwindigkeiten geringer als 5.500 km/s.

Methode[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Erstellung des Katalogs wurden zwei unterschiedliche Methoden zur Gruppenzuordnung verwendet:

Eine Filtermethode entwickelt von Huchra und Geller[1] und eine hierarchische Methode zuerst angewendet von R. Brent Tully[2]. Der Katalog ist die Zusammenführung der Ergebnisse beider Methoden.

Umfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der LGG enthält 485 Gruppen und 3.933 Galaxien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. J. P. Huchra, M. J. Geller: Groups of galaxies. I - Nearby groups. (PDF) In: Astrophysical Journal. 257, Nr. June 15, 1982, Juni 1982, S. 423–437. bibcode:1982ApJ...257..423H. doi:10.1086/160000.
  2. R. B. Tully: Nearby groups of galaxies. I - The NGC 1023 group. (PDF) In: Astrophysical Journal. 237, Nr. Apr. 15, 1980, April 1980, S. 390–403. bibcode:1980ApJ...237..390T. doi:10.1086/157881.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]