Lyrischer Mezzosopran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als lyrischen Mezzosopran bezeichnet man ein bestimmtes Stimmfach der Stimmlage Mezzosopran. Der lyrische Mezzosopran zeichnet sich durch ein besonderes Timbre, ein geschmeidiges, charakterisierungsfähiges Organ, aus. Die Spielart bedarf einer gewandten Darstellerin. Meist klingt die Höhe bei einem „Mezzo“ runder als bei einem Sopran und häufig klingen lyrische Mezzosoprane sogar wie Soprane, wenn sie ohne Stütze im oberen Register singen.

Typische Partien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]