Lytton (British Columbia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lytton
Lytton (5999567206).jpg
Lage in British Columbia
Lytton (British Columbia)
Lytton (50° 13′ 51″ N, 121° 34′ 52″W)
Lytton
Staat: KanadaKanada Kanada
Provinz: British Columbia
Regionaldistrikt: Thompson-Nicola
Koordinaten: 50° 14′ N, 121° 35′ WKoordinaten: 50° 14′ N, 121° 35′ W
Höhe: 195 m
Fläche: 6,71 km²
Einwohner: 249 (Stand: 2016[1])
Bevölkerungsdichte: 37,1 Einw./km²
Zeitzone: PST (UTC-8)
Postleitzahl: V0K 1Z0
Bürgermeister: Jan Polderman
Website: www.lytton.ca
Zusammenfluss von Thompson und Fraser River bei Lytton
Zusammenfluss von Thompson und Fraser River bei Lytton

Lytton ist eine Gemeinde in British Columbia im Westen Kanadas. Auf ihrem Gebiet mündet der Thompson River in den Fraser River.

Während der Hitzewelle in Nordamerika 2021 zerstörte ein Brand den größten Teil des zentralen Ortes. Unmittelbar zuvor, vom 27. bis 29. Juni, wurden hier die jeweils höchsten Temperaturen in der Geschichte Kanadas gemessen, zuletzt 49,6 °C.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begünstigt durch das Zusammentreffen der stets wasserreichen Flüsse und die warmen Sommer entwickelte sich Lytton zu einem Zentrum für Wildwasserfahrten mit Schlauchbooten und Kayaks. Mit den Slogans Rafting Capital of Canada und Canadas Rafting Capital bewirbt die Handelskammer diese touristische Nutzung.

Das gegenüberliegende Westufer des Fraser River ist durch eine Fähre sowie eine Fußgänger- und Eisenbahnbrücke erreichbar. Dort liegen das Reservat der Lytton First Nation sowie der Stein Valley Nlaka'pamux Heritage Park. Acht Kilometer östlich von Lytton am British Columbia Highway 1, der hier Teil des Trans-Canada Highwaysystems ist, liegt der Skihist Provincial Park. Im Ort beginnt der British Columbia Highway 12 Richtung Norden nach Lillooet. Durch den Ort führen außerdem die Trassen der Canadian Pacific Railway und der Canadian National Railway, die sonst dem Fraser und Thompson jeweils am gegenüberliegendem Ufer folgen; zehn Kilometer südlich von Lytton wechseln beide am Streckenpunkt Cisco die Uferseiten am Fraser. Auf den Trassen durchquert auch der „Canadian“, der transkontinentale Fernzug der VIA Rail, den Ort.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lytton 1885

Im 19. Jahrhundert befand sich an dieser Stelle ein Dorf der First Nations namens Camchin („über (den Fluss) setzen“).

In der Mitte des 19. Jahrhunderts war es Standort eines kurzlebigen Handelspostens der Hudson’s Bay Company namens Fort Dallas. Im Zuge des Fraser-Canyon-Goldrausches 1858 wurde die heutige Siedlung gegründet und nach dem englischen Kolonialminister Edward Bulwer-Lytton benannt. Von 1901 bis 1979 betrieb die New England Company, eine Indianermissionsgesellschaft der anglikanischen Church of England, in Lytton eine Residential School, die St. George’s School.[2]

Rauch über Lytton (mittig) und Umgebung am 1. Juli

Lytton meldet regelmäßig Temperaturen, die zu den höchsten in Kanada zählten. Ursächlich sind trockene Luft zusammen mit geringer Höhe über dem Meeresspiegel.[3] Üblicherweise liegen die Maximaltemperaturen in Lytton im Juni bei ca. 25 °C.[4]

Während der Hitzewelle in Nordamerika 2021 wurde in Lytton mehrmals der Rekord für die höchste jemals in Kanada aufgezeichnete Temperatur gebrochen: am 27. Juni 46,6 °C[5], am 28. Juni 47,9 °C (vorläufiger Messwert)[6] und am 29. Juni 49,5 °C.[7] Am Tag darauf fing das Land im Bereich der Stadt Feuer, nachdem ein Blitz einen Waldbrand ausgelöst hatte, sodass am Nachmittag des 30. Juni 2021 der Bürgermeister die Evakuierung des Orts anordnete.[8][9] Neben den Bewohnern von Lytton mussten in der Gegend insgesamt mehr als 1000 Menschen ihre Häuser verlassen. Innerhalb weniger Stunden verbrannten 90 Prozent des Dorfes, darunter der gesamte Ortskern.[10][11]

Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
64
 
1
-6
 
 
45
 
5
-3
 
 
33
 
11
1
 
 
19
 
16
4
 
 
18
 
20
8
 
 
19
 
24
12
 
 
14
 
28
15
 
 
23
 
28
15
 
 
27
 
23
10
 
 
37
 
15
5
 
 
65
 
6
0
 
 
67
 
1
-5
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Canadian Climate Normals 1971-2000. In: Environment and Climate Change Canada. Abgerufen am 15. August 2012.
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 0,6 4,9 10,7 16,1 20,4 24,1 28,1 28,1 22,5 14,9 5,8 1,2 Ø 14,8
Min. Temperatur (°C) −5,5 −2,6 0,7 4 8,2 12,1 14,6 14,6 9,9 5,1 −0,3 −4,7 Ø 4,7
Niederschlag (mm) 64,1 45,2 32,7 19,3 18,2 18,8 14,4 22,9 27,3 37,2 65,4 67 Σ 432,5
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
0,6
−5,5
4,9
−2,6
10,7
0,7
16,1
4
20,4
8,2
24,1
12,1
28,1
14,6
28,1
14,6
22,5
9,9
14,9
5,1
5,8
−0,3
1,2
−4,7
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
64,1
45,2
32,7
19,3
18,2
18,8
14,4
22,9
27,3
37,2
65,4
67
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006 wurden in der Gemeinde 236 Einwohner gezählt. Bei der Volkszählung 2011 waren es 228 Einwohner,[12] bei einem durchschnittlichen Bevölkerungszuwachs in der Provinz von 5,1 % pro Jahr. Im Jahr 2016 wurden 249 Einwohner gezählt (plus 9,2 %).[1] In der Provinz nahm die Zahl der Einwohner im gleichen Zeitraum um 5,6 % zu.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lytton (British Columbia) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Census Profile – Lytton, Village (Census subdivision), British Columbia and British Columbia (Province). In: Census 2016. Statistics Canada, 9. August 2019, abgerufen am 29. Juni 2021 (englisch).
  2. St. George’s. Indian Residential School History and Dialogue Centre, abgerufen am 29. Juni 2021 (englisch).
  3. Adam Taylor, Antonia Noori Farzan, Amanda Coletta: ‘Lytton is gone’: Accounts of death, destruction in Canadian village that caught fire in record heat. The Washington Post, 3. Juli 2021.
  4. Unprecedented heat, hundreds dead and a town destroyed. Climate change is frying the Northern Hemisphere. In: CNN, 5. Juli 2021. Abgerufen am 5. Juli 2021.
  5. Canada weather: Heat hits record 46.6C as US north-west also sizzles. In: BBC News. 28. Juni 2021 (bbc.com [abgerufen am 28. Juni 2021]).
  6. Rekordhitze in Kanada: 47,9 Grad. In: Süddeutsche Zeitung, 29. Juni 2021. Abgerufen am 29. Juni 2021.
  7. Lytton B.C. breaks Canada's all-time heat record for third time - NEWS 1130. Abgerufen am 30. Juni 2021.
  8. "Ganzer Ort in Flammen": Brände nach Hitzerekord in Kanada. orf.at, 1. Juli 2021, abgerufen am 1. Juli 2021.
  9. Hitzewelle in Kanada: Ortschaft Lytton durch Waldbrand zerstört. In: Tagesschau (YouTube). 2. Juli 2021, abgerufen am 3. Juli 2021 (Blitz als Feuerursache bei 0:48).
  10. Before and after: Photos show impact of still-burning Lytton, B.C., fire. ctvnews.ca, 1. Juli 2021, abgerufen am 2. Juli 2021.
  11. Feuerinferno in Lytton – ein ganzes Dorf ist weg. Spiegel.de, 2. Juli 2021, abgerufen am 2. Juli 2021.
  12. Census Profile – Lytton, Village (Census subdivision), British Columbia and British Columbia (Province). In: Census 2011. Statistics Canada, 31. Mai 2016, abgerufen am 28. Juni 2021 (englisch).