MÁV-Baureihe V46

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MÁV-Baureihe V46
MÁV-Baureihe 460
V46 017 in Budapest-Déli (2007)
V46 017 in Budapest-Déli (2007)
Nummerierung: V46 001–060
460 001 …
Anzahl: 60
Hersteller: Ganz-MÁVAG, Budapest
Baujahr(e): 1983–1991
Achsformel: Bo'Bo'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 14440 mm
Höhe: 4510 mm
Breite: 3116 mm
Dienstmasse: 80 t
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
Dauerleistung: 800 kW
Stromsystem: 25 kV/50 Hz Wechselstrom

Die MÁV-Baureihe V46 (ab 2011 460) ist eine elektrische Verschublokomotive der ungarischen Staatsbahn Magyar Államvasutak (MÁV). Sie trägt die Spitznamen Szöcske („Grashüpfer“) und Csöpi, manchmal auch HiFi-torony („HiFi-Turm“).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang der 80er-Jahre standen der MÁV für fast alle Aufgaben geeignete Lokomotiven zur Verfügung. An den elektrifizierten Bahnhöfen wurde es wirtschaftlich rationeller, eine E-Lok für die Verschubfahrten einzusetzen. Die MÁV nahm die erste Thyristor-Lok V46 im Jahre 1983 in Betrieb. Bis 1991 wurden 60 Stück von Ganz-Mávag hergestellt, die heute noch alle im Dienst sind. Die Lok verfügt über ein mittiges Führerhaus mit zwei Führerständen, die so ausgeführt sind, dass der Lokführer in beiden Richtungen an der richtigen rechten Seite sitzen kann.

Einsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Baureihe V46 wird an verschiedenen Standorten im Verschubdienst eingesetzt. Außerdem werden die Fahrzeuge oft im Güterverkehr zwischen nahegelegenen Bahnhöfen genutzt. Der Einsatz vor Reisezügen – außer einem Dienstzug für MÁV-Beamte zwischen den Budapester Bahnhöfen Ferencváros und Kőbánya felső – gilt als eine seltene Ausnahme, da die Lokomotiven nicht über eine Heizstromanlage verfügen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: MÁV V46 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien