Márton Fucsovics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Márton Fucsovics Tennisspieler
Márton Fucsovics
Márton Fucsovics 2019 bei den French Open
Nation: UngarnUngarn Ungarn
Geburtstag: 8. Februar 1992
Größe: 188 cm
Gewicht: 82 kg
1. Profisaison: 2010
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Olivier Tauma
Preisgeld: 2.534.373 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 66:63
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 31 (4. März 2019)
Aktuelle Platzierung: 54
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 14:28
Höchste Platzierung: 189 (22. April 2019)
Aktuelle Platzierung: 257
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
29. Juli 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Márton Fucsovics (* 8. Februar 1992 in Nyíregyháza) ist ein ungarischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fucsovics begann im Alter von fünf Jahren Tennis zu spielen und konnte in seiner Juniorenkarriere mehrere große Erfolge erzielen. Seinen ersten großen Titel gewann er 2009 bei den US Open im Doppel. Im Jahr 2010 siegte er im Einzel in Wimbledon und zog außerdem in die Halbfinals der Australian Open und der US Open ein. Dadurch erreichte er am 5. Juli 2010 die Spitzenposition in der Junioren-Weltrangliste. Zudem nahm er an den olympischen Jugend-Sommerspielen in Singapur teil. Im Einzel schied er schon in der Auftaktrunde aus, im Doppel erreichte er das Viertelfinale.

Auf Profiebene konnte sich Fucsovics erstmals 2012 beim Turnier in 's-Hertogenbosch für ein Hauptfeld qualifizieren. Zuvor scheiterte er stets, auch bei Grand-Slam-Turnieren, in den Qualifikationsrunden.

Nach dem Gewinn des Challenger-Turniers von Ilkley dank eines Finalsiegs über Alex Bolt erhielt Fucsovics Ende Juni 2017 eine Wildcard für das Hauptfeld von Wimbledon. Trotz einer glatten Erstrundenniederlage gegen Gilles Müller zog er nach dem Turnier erstmals in die Top 100 der Weltrangliste ein.

Seit 2010 spielt Fucsovics für die ungarische Davis-Cup-Mannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (4)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (1)
Sand (3)
Rasen (1)
Teppich (0)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ATP World Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 26. Mai 2018 SchweizSchweiz Genf Sand DeutschlandDeutschland Peter Gojowczyk 6:2, 6:2
ATP Challenger Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 5. Mai 2013 China VolksrepublikVolksrepublik China Anning Sand Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Ward 7:5, 3:6, 6:3
2. 24. November 2013 ItalienItalien Andria Hartplatz (i) DeutschlandDeutschland Dustin Brown 6:3, 6:4
3. 4. Juni 2017 ItalienItalien Vicenza Sand SerbienSerbien Laslo Đere 4:6, 7:67, 6:2
4. 25. Juni 2017 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ilkley Rasen AustralienAustralien Alex Bolt 6:1, 6:4

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 10. Februar 2019 BulgarienBulgarien Sofia Hartplatz (i) RusslandRussland Daniil Medwedew 4:6, 3:6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Márton Fucsovics – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien