Mâlain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mâlain
Wappen von Mâlain
Mâlain (Frankreich)
Mâlain
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Dijon
Kanton Talant
Gemeindeverband Ouche et Montagne
Koordinaten 47° 20′ N, 4° 48′ OKoordinaten: 47° 20′ N, 4° 48′ O
Höhe 280–535 m
Fläche 11,24 km2
Einwohner 729 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 65 Einw./km2
Postleitzahl 21410
INSEE-Code

Panoramablick auf Mâlain

Mâlain ist eine französische Gemeinde im Département Côte-d’Or mit 729 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Mâlain („Mediolanum“) wurde 70 vor Christus gegründet, die Gemeinde erstreckt sich über 200 Hektar. Der ursprüngliche Name der Gemeinde ist gallischen Ursprungs und kann mit „Mitte der Ebene“ oder „Zentralebene“ übersetzt werden.[1][2] Über dem Dorf wurde im 11. Jahrhundert eine Festung errichtet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mâlain liegt 15 Kilometer westlich von Dijon in einem Seitental der Ouche im Weinbaugebiet Bourgogne an der Bahnstrecke Paris–Marseille.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mâlain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. encyclopedie.arbre-celtique.com zum Begriff Mitte
  2. encyclopedie.arbre-celtique.com zum Begriff Ebene