Männer sind was Wunderbares

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Originaltitel Männer sind was Wunderbares
Maenner sind was Wunderbares Letter.jpg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Genre Familienserie
Comedy
Erscheinungsjahre 1996–2000
Länge 45 Minuten
Episoden 19 (Liste)
Produktions-
unternehmen
Taunusfilm
Phoenix Film
Produktion Christa Gerlach
Musik Peter Richter
Robert Schulte-Hemming
Oliver Kranz
Jens Langbein
u. a.
Erstausstrahlung 1. Apr. 1996 auf ZDF

Männer sind was Wunderbares ist eine Fernsehreihe des ZDF, die in den Jahren 1996 bis 2000 das erste Mal ausgestrahlt wurde. Thema ist der Mann als Mensch und als Wesen.

Konzept und Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die unregelmäßig ausgestrahlten Folgen beinhalteten jeweils eine bis zwei Episoden. Die männlichen Hauptdarsteller wechselten oder spielten in zwei aufeinanderfolgenden Geschichten unterschiedliche Rollen. Beispielsweise wirkte Helmut Zierl als Manager und als Betrüger oder Herbert Herrmann als Gastronom und als erfolgreicher Designer. Andere Protagonisten wurden von Michael Fitz, Bernd Herzsprung oder Heinrich Schafmeister gegeben.[1][2]

Drehbuch und Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Regie der elf Folgen waren Dennis Satin, Dietmar Klein, Thomas Jacob, Heidi Kranz, Erich Neureuther, Gudrun Scheerer, Marco Serafini und Rolf von Sydow zuständig. Die Drehbücher stammten von Karlheinz Freynik, Volker Maria Arend, Hannah Hollinger, Manfred Kosmann, Kerstin-Luise Neumann, Krystian Martinek und Marco Serafini.

Schauspieler und Rollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rolle
Oliver Betke Ober
Michael Fitz Dominik Singhammer
Daniel Friedrich Thomas von Herbst
Gert Haucke Bankier Arnold
Herbert Herrmann Herbert Weilemann
Fred Berger
Roland Krepp
Wolfgang Perlhuhn
Bernd Herzsprung Felix Kienholtz
Kai Scherer
Rebecca Immanuel Mona
Eva Kryll Dr. Grosser
Ruth Maria Kubitschek Mutti
Doris Kunstmann Frau Prof. Lichtenberg
Matthias Kupfer Bogner
Schauspieler Rolle
Michaela May Frau Wenheimer
Annette Mayer Friseurin
Christine Neubauer Marion Sievers
Jan Niklas Sebastian Bodeck
Torsten May
Olivia Pascal Désirée
Barbara Rudnik Joanna
Heinrich Schafmeister Bernhard Schreiber
Jürgen Schornagel Richard Meister
Erika Skrotzki Bankiersgattin
Constanze Wetzel Helga Mattes
Helmut Zierl Peter Becker
Rolf Zaschke
Roland Maurer
Daniel Schneider

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Episode Titel Erstausstrahlung
1 1 Unser Vater, der Held 1. April 1996
2 Zwei Fliegen mit einer Klappe
2 3 Männer sind was Wunderbares 27. April 1996
4 Etikettenschwindel
3 5 À la Carte 26. September 1998
6 Schleudertrauma
4 7 Eheprüfung 3. Oktober 1998
8 Ausgebootet
5 9 Nicht ganz schwindelfrei 22. November 1998
10 Falsch verbunden
6 11 24 Stunden Wahrheit 29. Dezember 1998
12 Dein Freund und Helfer
7 13 Ganz der Vater 6. April 1999
14 Ein Kinderspiel
8 15 Die Schönheitsfarm 6. Juni 1999
9 16 Die Halbschwester 4. Januar 2000
10 17 Das Kind ist weg 9. Januar 2000
18 Ein Kinderspiel
11 19 Der neue Wagen 20. August 2000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael Reufsteck, Stefan Niggemeier: Das Fernsehlexikon. Alles über 7000 Sendungen von Ally McBeal bis zur ZDF-Hitparade. Goldmann, München 2005, ISBN 3-442-30124-6.
  2. Thomas Hrsuka, Jovan Evermann: Der neue Serienguide. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2004, ISBN 3-89602-513-9.