Ménil-Hubert-sur-Orne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ménil-Hubert-sur-Orne
Ménil-Hubert-sur-Orne (Frankreich)
Ménil-Hubert-sur-Orne
Region Normandie
Département Orne
Arrondissement Argentan
Kanton Athis-de-l’Orne
Gemeindeverband Flers Agglo
Koordinaten 48° 51′ N, 0° 25′ WKoordinaten: 48° 51′ N, 0° 25′ W
Höhe 46–236 m
Fläche 10,68 km2
Einwohner 481 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km2
Postleitzahl 61430
INSEE-Code

Innenraum der Kirche

Ménil-Hubert-sur-Orne ist eine französische Gemeinde mit 481 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Orne in der Region Normandie.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus den zwei Dörfern Ménil-Hubert und Rouvrou. Sie liegt an den drei Flüssen Orne, Rouvre und Noireau. Ménil-Hubert-sur-Orne liegt im Herzen der Normannischen Schweiz.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche von Ménil-Hubert besitzt eine der schönsten Kanzeln des Départements. Ursprünglich stammt sie aus einer Abteikirche nahe Rouen. 1968 wurde sie als Monument historique klassifiziert. Die Kirche von Rouvrou wurde bereits 1150 zerstört.[1]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders der Ortsteil Rouvrou ist stark vom Tourismus geprägt. Der Fluss Rouvre ist bei Wildwasserfahrern sehr beliebt.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 542 473 392 380 388 360 394

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ménil-Hubert-sur-Orne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Die Gemeinde auf der Website des Gemeindeverbands (Memento vom 19. Mai 2009 im Internet Archive)