Méon (Maine-et-Loire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Méon
Méon (Frankreich)
Méon
Gemeinde Noyant-Villages
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Saumur
Koordinaten 47° 30′ N, 0° 7′ OKoordinaten: 47° 30′ N, 0° 7′ O
Postleitzahl 49490
Ehemaliger INSEE-Code 49202
Eingemeindung 15. Dezember 2016
Status Commune déléguée

Méon ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Noyant-Villages mit 238 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Die Einwohner werden Méonais genannt.

Méon wurde am 15. Dezember 2016 mit 13 weiteren Gemeinden, namentlich Auverse, Breil, Broc, Chalonnes-sous-le-Lude, Chavaignes, Chigné, Dénezé-sous-le-Lude, Genneteil, Lasse, Linières-Bouton, Meigné-le-Vicomte, Noyant und Parçay-les-Pins zur neuen Gemeinde Noyant-Villages zusammengeschlossen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Méon liegt etwa 52 Kilometer ostnordöstlich von Angers in der Landschaft Baugeois.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 370 386 330 304 280 248 259 265
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dolmen und Menhire
  • Kirche Saint-Martin aus dem 14. Jahrhundert, Monument historique seit 1967
  • Mehrere Mühlen aus dem 15./16. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Méon (Maine-et-Loire) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien