Méricourt (Pas-de-Calais)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Méricourt
Wappen von Méricourt
Méricourt (Frankreich)
Méricourt
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Lens
Kanton Avion
Koordinaten 50° 24′ N, 2° 52′ OKoordinaten: 50° 24′ N, 2° 52′ O
Höhe 31–63 m
Fläche 7,53 km²
Einwohner 11.708 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 1.555 Einw./km²
Postleitzahl 62680
INSEE-Code
Website http://www.mairie-mericourt.fr

Kirche Saint-Martin

Méricourt ist eine französische Gemeinde mit 11.708 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Pas-de-Calais der Region Hauts-de-France. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Lens und zu dem Kanton Avion.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Ballungszentrum südöstlich der Stadt Lens. Nachbargemeinden sind:

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abraumhalde der Mine 4-5

Die Gemeinde war jahrzehntelang durch den Bergbau geprägt, bis die beiden Minen in den 1980er Jahren ihre Tore schlossen, seither ist sie mit den Folgen des Strukturwandels konfrontiert.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
Einwohner 13.416 13.806 13.273 12.330 11.723 11.858 11.956

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerschaften bestehen mit[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Méricourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website der Gemeinde Méricourt – Les villes jümelées, abgerufen am 14. Dezember 2016