Mézeray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mézeray
Mézeray (Frankreich)
Mézeray
Region Pays de la Loire
Département Sarthe
Arrondissement La Flèche
Kanton La Suze-sur-Sarthe
Gemeindeverband Val de Sarthe
Koordinaten 47° 50′ N, 0° 1′ OKoordinaten: 47° 50′ N, 0° 1′ O
Höhe 31–93 m
Fläche 32,95 km2
Einwohner 1.908 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 58 Einw./km2
Postleitzahl 72270
INSEE-Code
Website http://ville-mezeray.fr/

Rathaus von Mézeray

Mézeray ist eine französische Gemeinde mit 1.908 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Sarthe in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement La Flèche und zum Kanton La Suze-sur-Sarthe (bis 2015: Kanton Malicorne-sur-Sarthe). Die Einwohner werden Mézeréens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mézeray liegt etwa 25 Kilometer südwestlich von Le Mans am Ufer des Flusses Vézanne, einem Nebenfluss der Sarthe. Umgeben wird Mézeray von den Nachbargemeinden Saint-Jean-du-Bois im Norden, La Suze-sur-Sarthe im Nordosten, Cérans-Foulletourte im Osten, La Fontaine-Saint-Martin im Südosten, Courcelles-la-Forêt im Süden, Malicorne-sur-Sarthe im Westen sowie Noyen-sur-Sarthe im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.361 1.299 1.255 1.546 1.434 1.487 1.662 1.846
Quelle: Cassini und INSEE

Bauwerke und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin, 1912 wieder errichtet
  • Kapelle Notre-Dame de la Brosse
  • Schloss Rafraire
  • befestigter Gutshof Les Mésangères aus dem 16. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mézeray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien