Mézin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mézin
Wappen von Mézin
Mézin (Frankreich)
Mézin
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Nérac
Kanton L’Albret
Gemeindeverband Albret Communauté
Koordinaten 44° 3′ N, 0° 16′ OKoordinaten: 44° 3′ N, 0° 16′ O
Höhe 49–166 m
Fläche 31,58 km2
Einwohner 1.578 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km2
Postleitzahl 47170
INSEE-Code
Website http://www.ville-mezin.fr/

Mézin (okzitanisch: Mesin) ist eine Gemeinde mit 1.578 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) in Frankreich im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Nérac und zum Kanton L’Albret (bis 2015: Kanton Mézin). Die Einwohner werden Mézinais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mézin liegt am Ufer des Flusses Gélise, in den hier der Fluss Auzoue mündet. Umgeben wird Mézin von den Nachbargemeinden Andiran im Norden, Fréchou im Nordosten, Moncrabeau im Osten, Lannes im Süden und Osten, Fourcés im Süden, Poudenas im Südwesten sowie Réaup-Lisse im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 656 (heutige D656).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 2.112 1.976 1.800 1.609 1.455 1.461 1.526 1.549
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem 11. Jahrhundert, seit 1840 Monument historique
  • Kirche Saint-Barthélemy in Trignan aus dem 13. Jahrhundert, Monument historique seit 1999
  • Korkmuseum

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der spanischen Gemeinde Sariñena in der Provinz Huesca (Aragon) besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mézin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien