Mückendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mückendorf
Koordinaten: 52° 4′ 40″ N, 13° 29′ 10″ O
Höhe: 43 m ü. NN
Einwohner: 269 (24. Apr. 2014)
Eingemeindung: 31. Dezember 1997
Postleitzahl: 15837
Vorwahl: 033704
Mückendorf (Brandenburg)
Mückendorf

Lage von Mückendorf in Brandenburg

Mückendorf ist ein Ortsteil der Stadt Baruth/Mark im Landkreis Teltow-Fläming in Brandenburg, Deutschland.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das an der schmalsten Stelle des Baruther Urstromtals und an seinem westlichen Rand gelegene Mückendorf befindet sich rund 40 Kilometer von der Südgrenze der Stadt Berlin und rund drei Kilometer nordwestlich vom benachbarten Baruth entfernt. Weitere Nachbarorte sind (im Uhrzeigersinn, von Südwesten beginnend) Paplitz, Schöbendorf, Horstwalde, Neuhof (Zossen) und Zesch am See. Mückendorf liegt etwa einen Kilometer westlich von der in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Bundesstraße 96 entfernt.

Dorfgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mückendorf besteht aus dem so genannten Hauptdorf und der an der B 96 gelegenen Siedlung Lorenzwerk. Das heutige Runddorf war früher in Hufeisenform gestaltet worden. Mittelpunkt des Dorfes ist der seit 1931 in einem Park gelegene Dorfteich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Münckendorf im Jahr 1465. Mückendorf gehörte bis 1815 zum Königreich Sachsen und anschließend zu Preußen. Der Ort war der unmittelbaren Herrschaft von Baruth unterworfen.

Am 31. Dezember 1997 wurde Mückendorf zusammen mit Groß Ziescht, Horstwalde und Radeland in die Stadt Baruth eingemeindet.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 1997.