Mühbrook

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Mühbrook
Mühbrook
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Mühbrook hervorgehoben
Koordinaten: 54° 9′ N, 10° 1′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Bordesholm
Höhe: 28 m ü. NHN
Fläche: 5,3 km2
Einwohner: 557 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 105 Einwohner je km2
Postleitzahl: 24582
Vorwahl: 04322
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 108
Adresse der Amtsverwaltung: Mühlenstraße 7
24582 Bordesholm
Website: www.muehbrook.de
Bürgermeister: Wulf Klüver (KWG)
Lage der Gemeinde Mühbrook im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Mühbrook ist eine Gemeinde am Einfelder See und am Dosenmoor im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein. Hohenhorst liegt im 5.3 Quadratkilometer großen Gemeindegebiet, welches im Norden bis an den Bordesholmer See heranreicht.[2] Um den Einfelder See ist ein Rad- und Wanderweg ausgebaut.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf Muthebroge wurde 1238 erwähnt, als Adolf IV. (Schauenburg und Holstein) die Zehnten dem Kloster Neumünster verlieh.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „Im Wellenschnitt von Silber und Blau geteilt. Oben der rote Giebel eines Bordesholmer Bauernhauses zwischen zwei grünen Eichenblättern, unten ein übereck gestellter, mit der Deichsel nach vorn weisender zweirädriger silberner Karren.“[3]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von einem landwirtschaftlich geprägten Ort hat sich Mühbrook aufgrund der Nähe zu Neumünster stark gewandelt, Wohnen und Gewerbe sind heute in Mühbrook vorherrschend. Daher wurde der Ort 1998 für eine Dorfentwicklungsplanung vorgeschlagen. Aufgrund dieser Planung wurde das Gewerbegebiet Tökshorst eingerichtet.

Naherholung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mühbrook und die Mühbrooker Bucht vom Einfelder See

Im Rahmen des Leitbilds „sanfter Tourismus und Naherholung“ wurde die Mühbrooker Bucht des Einfelder Sees umgestaltet und der Öko-Kultur-Pfad „die Einfelder Sehpunkte“ um den See herum angelegt. Weiterhin wurde eine Freizeitfläche an der ehemaligen Dorfschule eingerichtet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mühbrook – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2017 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Ökologisches Gewerbegebiet Tökshorst im Gewerbestandort Mühbrook
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein