Mühlenstraße (Lübeck)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mühlenstraße (1259 lat. platea molendinorum) ist die historische Zufahrt in die Lübecker Altstadt von Süden. Sie verbindet die Vorstadt St. Jürgen mit dem Zentrum.

Mühlenstraße vor dem Inneren Mühlentor
Hauptturnhalle an der Ecke Mühlenstraße/Musterbahn
Stadthalle (1910)
Römisches Reich vor 1914
Mühlentorbrücke um 1903

Verlauf[Bearbeiten]

Die Mühlenstraße beginnt als Verlängerung der Sandstraße an Lübecks drittem größeren Platz, dem Klingenberg, der seit den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges seine städtebauliche Gestaltung nicht wieder gefunden hat. Die Mühlenstraße nimmt kurz darauf die zweite wichtige Nord-Süd-Achse der romanischen Stadtplanung des 12. Jahrhunderts, die Königstraße auf und führt zur Mühlenbrücke, an der einstmals das Mühlentor als drittes Lübecker Stadttor den Zugang zur Stadt schützte.

Klingenberg[Bearbeiten]

Vom Klingenberg als Platz führen außerdem die Aegidienstraße über die Königstraße ins Aegidienviertel rund um die Aegidienkirche, der Pferdemarkt über die Parade zum Lübecker Dom und dem Zeughaus, die Marlesgrube zur Obertrave und die Schmiedestraße, als Querverbindung zur Holstenstraße, zur Petrikirche.

Bauwerke unter Denkmalschutz[Bearbeiten]

Unter Denkmalschutz stehen die Gebäude Mühlenstraße 1-3, 7-9, 15-17, 51, 55, 65, 71, 75, 79 (Brandes-Hof), 91 (Römisches Reich), 93-95 (Alter Zolln) ungerade und 8, 12-16, 26-28, 50, 56, 60, 72 gerade.

Gänge und Höfe[Bearbeiten]

Von der Mühlenstraße gehen oder gingen folgende Lübecker Gänge und Höfe ab (nach Hausnummern):

  • 21: Holdorffs Gang (abgängig)
  • 43: Derlins Gang (abgängig)
  • 79: Brandes Hof
  • 91: Römisches Reich

Mühlenbrücke und Mühlentorbrücke[Bearbeiten]

An die Mühlenstraße schließt sich die Straße Mühlenbrücke an. Die erste Brücke in ihrem stadtauswärts gesehenen Straßenverlauf, eben die Mühlenbrücke, überquert die durch den Krähenteich in den Mühlenteich fließende Wakenitz, die hier seit dem Mittelalter für den Mühlenbetrieb aufgestaut wurde und so gleichzeitig auch der Stadtbefestigung diente. Die zweite Brücke hinter den Wallanlagen (Mühlentorbrücke) überquert den Elbe-Lübeck-Kanal. Zwischen beiden Brücken findet sich die Stadthalle wieder, heute ein Multiplex-Kino der CineStar-Gruppe, umgeben von Szenelokalen sowie der 1972 errichtete Stammsitz der Dr. Klein & Co. AG.

Literatur[Bearbeiten]

  • Klaus J. Groth: Weltkulturerbe Lübeck – Denkmalgeschützte Häuser. Über 1000 Porträts der Bauten unter Denkmalschutz in der Altstadt. Nach Straßen alphabetisch gegliedert. Verlag Schmidt-Römhild, Lübeck 1999, ISBN 3-7950-1231-7.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mühlenstraße (Lübeck) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

53.86305555555610.686666666667Koordinaten: 53° 51′ 47″ N, 10° 41′ 12″ O