München – Reifenwechsel leichtgemacht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
München – Reifenwechsel leicht gemacht
Kompilationsalbum von verschiedenen Interpreten

Veröffentlichungen

  • 1981
  • 1998 (Re-Release)

Labels

Format LP / CD
Genre Fun-Punk / Deutschpunk / Neue Deutsche Welle
Anzahl der Titel 23

München – Reifenwechsel leicht gemacht ist ein Sampler mit Bands aus dem Münchener Neue-Deutsche-Welle- und Punk-Umfeld, dessen Erstauflage 1981 von Lächerlich Records veröffentlicht wurde. Bei der ersten Auflage wurde der LP ein umfangreiches Booklet des Dadaisten Mark Sargent beigefügt. 1998 wurde der Sampler von Schlecht und Schwindlig Records wiederveröffentlicht.

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reifenwechsel leicht gemacht war nach den EPs Beliebte Melodien aus deutschem Süden (mit Marionetz, Störtrupp und Junks) sowie dem Münchensampler von Gruft Records (mit Tollwut, Dagowops, Dustbins und Die Leidtragenden) der erste LP-Sampler der Münchener Punkszene und hat so dazu beigetragen, der dortigen Szene eine eigene Identität zu geben und lokale Bands auch überregional bekannt zu machen. So war die Platte u.a. das Debüt von ZSD und auch später überregional bekannte Bands wie Marionetz oder F. S. K. waren vertreten.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auf dem Sampler befand sich ein Hinweis mit der ironischen Aufforderung „Selbstjustiz durch Fehleinkäufe! Bezahlen Sie nicht mehr als 39,90DM “, woraufhin einige Plattenläden ihn wirklich für 39,90 DM verkauften.
  • Der Journalist Hollow Skai bemerkte zu der Anzahl der Titel auf dem Sampler, dass dabei die Illuminaten am Werk gewesen seien, da die 23 die Zahl der Illuminaten sei.[1]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DurchfallAggressionen
  2. Zero ZeroOnkel aus Sebiria
  3. Early LedderIsn't It Romantic
  4. ZSDHau ab
  5. Ski und der RestDer offene Kreis
  6. MarionetzTeenager Star
  7. FKK StrandwixerDie Nacht der leitenden Reichen
  8. Ernst des LebensHäschen
  9. Die kleinen StrolcheAlfred ist die deutsche Hure
  10. AmeisensäureBullen
  11. KonsumgeilAnormal
  12. Instant MusicDo Not
  13. MarionettesWas kann ich tun
  14. Fredy Grosser BandManchmal
  15. Freiwillige SelbstkontrolleHippie Melodie
  16. NotesNumerus Clausus
  17. BrechreizDu liegst mir im Herzen
  18. BastardArbeitslos
  19. Tony Titt and the TorpedosBlue Street
  20. Deutsches FroileinwunderZu oft im Lipstick
  21. StörtruppTote Stadt
  22. Reiz des NeuenGilda
  23. Michael HeinkelMünchen grüsst Düsseldorf

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sounds Ausgabe 8/1981, S. 66

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]