Münchenreuth (Waldsassen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Münchenreuth
Koordinaten: 50° 2′ 9″ N, 12° 17′ 2″ O
Höhe: 571 m ü. NHN
Einwohner: 201 (25. Mai 1987)[1]
Postleitzahl: 95652
Vorwahl: 09632
Die Münchenreuther Pfarrkirche „Sankt Emmeram“
Die Münchenreuther Pfarrkirche „Sankt Emmeram“

Münchenreuth ist ein Gemeindeteil der Stadt Waldsassen im Landkreis Tirschenreuth und liegt am östlichen Südrand des Kohlwaldes im Oberpfälzer Stiftland.

Das Pfarrdorf ist Sitz der nördlichsten Pfarrei der Oberpfalz. Die weitbekannte Dreifaltigkeitskirche Kappl befindet sich auf der Gemarkung Münchenreuth in einem Kilometer Entfernung von der Ortschaft.

Die Gemeinde Münchenreuth mit den acht Orten Hundsbach, Kappel, Mitterhof, Münchenreuth, Naßgütl, Neusorg, Pechtnersreuth und Schottenhof und einer Fläche von etwa 1281 Hektar[2] bestand bis zu ihrer Eingemeindung in die Stadt Waldsassen am 1. Juli 1972.[3] Ihren höchsten Bevölkerungsstand hatte die Gemeinde im Jahr 1871 mit 571.[4] Im Jahr 1970 lebten 199 Einwohner in Münchenreuth,[5] zum Stand der Volkszählung am 25. Mai 1987 waren es 201.[1]

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die südwestlich von Münchenreuth gelegene Wallfahrtskirche „Kappl“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Münchenreuth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 25. Mai 1987. Heft 450 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München November 1991, DNB 94240937X, S. 285 (Digitalisat).
  2. Bayerisches Statistisches Landesamt (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand am 1. Oktober 1964 mit statistischen Angaben aus der Volkszählung 1961. Heft 260 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München 1964, DNB 453660959, Abschnitt II, Sp. 622 (Digitalisat).
  3. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 580.
  4. Bayerisches Statistisches Landesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis : Die Einwohnerzahlen der Gemeinden Bayerns in der Zeit von 1840 bis 1952 (= Beiträge zur Statistik Bayerns. Heft 192). München 1954, DNB 451478568, S. 147, urn:nbn:de:bvb:12-bsb00066439-3 (Digitalisat).
  5. Bayerisches Statistisches Landesamt (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern. Heft 335 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München 1973, DNB 740801384, S. 144 (Digitalisat).