Liste der Bürgermeister von München

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Münchner Bürgermeister)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit 1818 hat bzw. hatte die bayerische Landeshauptstadt München 39 Bürgermeister. Davon waren fünfzehn Erster Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister, 24 Zweiter Bürgermeister und acht Dritter Bürgermeister.

Bis 1818 hatte die Stadt München zeitgleich bis zu 16 Bürgermeister, von denen jeweils zwei gemeinsam amtierten. Mit der Verordnung über die Verfassung und Verwaltung der Gemeinden im Königreich Baiern von 1818 wurden zwei Bürgermeister, von denen mindestens einer ein rechtskundiger Bürgermeister sein sollte, an die Spitze des Münchner Magistrats gesetzt, wobei der Erste Bürgermeister als Stadtoberhaupt fungierte. Der Oberbürgermeister von München ist in Personalunion auch der Behördenleiter der Stadtverwaltung.

Wie bereits in den 1940er Jahren hat München seit 1960 einen Dritten Bürgermeister.

Die aktuellen Münchner Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberbürgermeister Dieter Reiter SPD seit 1. Mai 2014
Zweiter Bürgermeister Josef Schmid CSU seit 21. Mai 2014
Dritter Bürgermeister Christine Strobl SPD seit 21. Mai 2014

Bürgermeister (vor 1818) [unvollständig][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (1818 bis heute)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieter Reiter Christian Ude Georg Kronawitter Erich Kiesl Georg Kronawitter Hans-Jochen Vogel Thomas Wimmer Karl Scharnagl Münchner Bürgermeister


Erster Bürgermeister/Oberbürgermeister (1818–1945)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Erlass eines neuen Gemeindeedikts im Jahre 1818 wurde ein Rechtskundiger aus dem Münchner Magistrat als Erster Bürgermeister bestimmt.

Amtierende Oberbürgermeister (seit 1945)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweiter Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dritter Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein 3. Bürgermeister wurde in München von 1945 bis 1947 und dann wieder ab 1960 bestellt.

Übersicht über Amtszeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Amtszeit als
Erster Bürgermeister
Amtszeit als
Zweiter Bürgermeister
Amtszeit als
Dritter Bürgermeister
Partei Bild
Mittermayr, Franz Paul von Franz Paul von Mittermayr 1818–1836 - - - Franz Paul von Mittermayr
Utzschneider, Josef von Josef von Utzschneider - 1818–1823 - - Josef von Utzschneider
Klar, Jakob Jakob Klar - 1823–1833 - - -
Teng, Josef von Josef von Teng 1836–1837 1833–1836 - - Josef von Teng
Bauer, Jakob Jakob Bauer 1838–1854 - - - Jakob Bauer
Steinsdorf, Kaspar von Kaspar von Steinsdorf 1854–1870 1837–1854 - - Kaspar von Steinsdorf
Widder, Anton von Anton von Widder - 1854–1870*/ - - -
Erhardt, Alois von Alois von Erhardt 1870–1887 - - - Alois von Erhardt
Widenmayer, Johannes von Johannes von Widenmayer 1888–1893 1870–1888 - - Johannes von Widenmayer
Borscht, Wilhelm von Wilhelm von Borscht 1893–1919 1888–1893 - - Wilhelm von Borscht
Brunner, Philipp Philipp Brunner - 1893–1914 - - -
Merkt, Otto Otto Merkt - 1914–1917 - - Otto Merkt
Kütner, Hans Hans Kütner - 1918–1934 - - -
Schmid, Eduard Eduard Schmid 1919–1924 - - SPD -
Scharnagl, Karl Karl Scharnagl 1925–1933 und 1945–1948 1948–1949 - BVP und CSU -
Fiehler, Karl Karl Fiehler 1933–1945 - - NSDAP Karl Fiehler
Tempel, Karl Karl Tempel - 1934–1940 - NSDAP -
Hipp, Otto Otto Hipp - Mai–Juni 1945 - - -
Stadelmayer, Franz Franz Stadelmayer - Juni–Nov. 1945 - - -
Wimmer, Thomas Thomas Wimmer 1948–1960 1945–1948 Aug.–Nov. 1945 SPD -
Lacherbauer, Carljörg Carljörg Lacherbauer - - Dez. 1945–Jan. 1947 CSU -
Miller, Walther von Walther von Miller - 1949–1956 - CSU Walther von Miller
Hieber, Adolf Adolf Hieber - 1956–1960 - Bayernpartei -
Vogel, Hans-Jochen Hans-Jochen Vogel 1960–1972 - - SPD Hans-Jochen Vogel
Brauchle, Georg Georg Brauchle - 1960–1968 - CSU -
Bayerle, Albert Albert Bayerle - - 1960–1972 - -
Steinkohl, Hans Hans Steinkohl - 1968–1972 - CSU -
Kronawitter, Georg Georg Kronawitter 1972–1978 und 1984–1993 - - SPD Georg Kronawitter
Gittel, Helmut Helmut Gittel - 1972–1978 1978–1984 SPD, später SRB -
Müller-Heydenreich, Eckhart Eckhart Müller-Heydenreich - - 1972–1978 SPD (bis 1976) -
Kiesl, Erich Erich Kiesl 1978–1984 - - CSU -
Zehetmeier, Winfried Winfried Zehetmeier - 1978–1990 - CSU -
Hahnzog, Klaus Klaus Hahnzog - - 1984–1990 SPD Klaus Hahnzog
Ude, Christian Christian Ude 1993–2014 1990–1993 */ SPD Christian Ude
Csampai, Sabine Sabine Csampai - - 1990–1996 Grüne -
Burkert, Gertraud Gertraud Burkert - 1993–2005 - SPD -
Monatzeder, Hep Hep Monatzeder - - 1996–2014 Grüne Hep Monatzeder
Strobl, Christine Christine Strobl - 2006–2014 seit 21. Mai 2014 SPD Christine Strobl
Reiter, Dieter Dieter Reiter seit 1. Mai 2014 - - SPD Dieter Reiter
Schmid, Josef Josef Schmid - seit 21. Mai 2014 - CSU Josef Schmid
Gesamtzahl: 41 16 25 9 - -

Oberbürgermeisterwahlen ab 1946[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Wahlsieger Partei Stimmen weitere Kandidaten Anmerkung
26. Mai 1946 Karl Scharnagl CSU 35 (89,7 %) die restlichen 4 Stimmen entfielen auf Thomas Wimmer (SPD) (10,3 %) am 4. Mai 1946 von der amerikanischen Besatzungsmacht als Oberbürgermeister eingesetzt
am 26. Mai 1946 vom Stadtrat mit 35 von 39 gültigen Stimmen gewählt
1. Juli 1948 Thomas Wimmer SPD 33 (66,0 %) die restlichen 17 Stimmen waren Stimmenthaltungen (34,0 %) vom Stadtrat durch Stichwahl mit 33 von 50 Stimmen gewählt
001. 30. März 1952 Thomas Wimmer SPD 233.846
(60,9 %)
Walther von Miller (CSU) (23,2 %);
Anton Besold (BP) (10,9 %);
Walther Sternfeld (FDP) (1,5);
Edith Hoereth-Menge (SdE) (2,2 %);
Emma Voßler (PW) (1,3 %)
Die Münchner wählten ihren Oberbürgermeister und den neuen Stadtrat erstmals selbst.
02. 18. März 1956 Thomas Wimmer SPD 240.082
(58,3 %)
Otto Seemüller (CSUMBBHE) (38,1 %);
Hans Keller (PW) (3,6 %)
Otto Seemüller war Gemeinschaftskandidat von drei Parteien
03. 27. März 1960 Hans-Jochen Vogel SPD 316.817
(64,2 %)
Josef Müller (CSU) (22,1 %);
Adolf Hieber (BP) (10,4 %);
Hans Keller (PW) (3,3 %)
Ab diesen Wahlen betrug die Legislaturperiode für den Stadtrat und den Oberbürgermeister sechs Jahre, statt wie bisher vier Jahre.
04. 13. März 1966 Hans-Jochen Vogel SPD 400.954
(78,0 %)
Georg Brauchle (CSU) (19,1 %);
Hans Keller (PW) (2,2 %);
Josef Ketzler (0,7 %)
05. 11. Juni 1972 Georg Kronawitter SPD 299.314
(55,9 %)
Winfried Zehetmeier (CSU) (37,6 %);
Hans A. Engelhard (FDP) (3,2 %);
Günther Müller (SD72) (2,5 %);
Hans Schneider (0,5 %);
Hermann Buhl (0,3 %)
die früheren Stadtbezirke 1, 2, 3 und 4 wurden zum 1. Stadtbezirk, sowie die früheren Stadtbezirke 14 und 15 zum 14. Stadtbezirk zusammengelegt
06. 5. März 1978 Erich Kiesl CSU 273.605
(51,4 %)
Max von Heckel (SPD) (39,2 %);
Cornelia Schmalz-Jacobsen (FDP) (5,2 %);
Helmut Gittel (SRB) (2,6 %);
H. Schneider (0,6 %);
Max Winkler (AUD) (0,4 %);
G. Pemler (0,3 %);
R. Steinäcker (0,2 %);
K. Greller (KBW) (0,1 %);
P. Stalleicher (0,0 %);
A. Nusser (0,0 %)
07. 18. März 1984 Georg Kronawitter SPD 253.942
(48,2 %)
Erich Kiesl (CSU) (44,3 % [41,9 %]);
Manfred Brunner (FDP) (3,6 %);
Georg Welsch (Grüne) (3,1 %);
Horst Bergmann (DKP) (0,4 %);
Georg Pemler (NPD) (0,3 %);
Elke Fimmen (EAP) (0,1 %)
durch Stichwahl am 1. April 1984 wurde Georg Kronawitter mit 337.196 (58,1 %) der Stimmen gewählt;

mit Wirkung vom 1. Oktober 1983 wurden die früheren Stadtbezirke 6 und 8 zum 6. Stadtbezirk zusammengelegt

08. 18. März 1990 Georg Kronawitter SPD 348.423
(61,6 %)
Hans Klein (CSU) (26,3 %);
Ingrid Schönhuber (REP) (5,0 %);
Sabine Csampai (Grüne) (4,0 %);
Heidrun Kaspar (FDP) (2,2 %);
Mechtild von Walter (ÖDP) (0,4 %);
Kurt-Peter Neumann (BBP) (0,2 %);
Doris Henkel (UWM) (0,2 %);
Gudrun Fischer (HP) (0,1 %);
Elke Fimmen (CMPD) (0,1 %)
09. 12. September 1993 Christian Ude SPD 270.475
(50,8 %)
Peter Gauweiler (CSU) (43,3 %);
Heinz F. Kremzow (REP) (2,8 %);
Bernhard Fricke (DaGG) (1,7 %);
Mechtild von Walter (ÖDP) (0,5 %);
Herr Brenner (BP) (0,4 %);
Frau Seligmann (APD) (0,3 %);
Frau Kuffer (HP) (0,1 %);
Elke Fimmen (BBS) (0,1 %);
Frau Frank (FVP) (0,0 %)
Am 30. Juni 1993 trat Oberbürgermeister Georg Kronawitter vorzeitig von seinem Amt zurück.
10. 13. Juni 1999 Christian Ude SPD 303.425
(61,2 %)
Aribert Wolf (CSU) (37,2 %);
Rainer Stinner (FDP) (1,6 %)
Die Ergebnisse der Wahlen sind auf der Ebene der Bezirke nicht mit denen der vorangehenden Wahlen vergleichbar, da am 1. März 1996 eine Neueinteilung der Bezirke stattfand.
11. 3. März 2002 Christian Ude SPD 296.245 (64,5 %) Hans Podiuk (CSU) (29,2 %);
Hep Monatzeder (Grüne) (2,7 %);
Gabriele Neff (FDP) (1,5 %);
Johann Weinfurtner (REP) (0,7 %);
Gerhard Losher (FW) (0,7 %);
Mechtild von Walter (ÖDP) (0,7 %)
Durch den vorzeitigen Rücktritt von Christian Ude fand die OB-Wahl zum ersten Mal seit 1990 wieder gleichzeitig mit den Stadtratswahlen statt.
12. 2. März 2008 Christian Ude SPD 312.526 (66,8 %) Josef Schmid (CSU) (24,4 %);
Hep Monatzeder (Grüne) (3,4 %);
Michael Mattar (FDP) (2,7 %);
Michael Piazolo (FW) (1,7 %);
Markus Hollemann (ÖDP) (1,0 %)
13. 16. März 2014 Dieter Reiter SPD 183.903 (40,4 %) Josef Schmid (CSU) (36,7 % [43,3 %]);
Sabine Nallinger (Grüne) (14,7 %);
Michael Mattar (FDP) (1,4 %);
Brigitte Wolf (Die Linke) (1,2 %);
Tobias Ruff (ÖDP) (1,1 %)
durch Stichwahl am 30. März 2014 wurde Dieter Reiter mit 253.753 (56,7 %) der Stimmen gewählt;

Christian Ude konnte nicht mehr antreten, da die gesetzliche Altersgrenze eine neuerliche Kandidatur ausschloss.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Friedrich H. Hettler, Achim Sing (Hrsg.): Die Münchner Oberbürgermeister. 200 Jahre gelebte Stadtgeschichte. München: Volk Verlag 2008. ISBN 978-3-937200-42-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]