Münster-Mitte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Münster-Mitte ist der zentrale und größte Stadtbezirk der kreisfreien Stadt Münster in Nordrhein-Westfalen (Bundesrepublik Deutschland). Er umfasst den Kernbereich der Stadt. Die Einwohnerzahl (wohnberechtigte Bevölkerung) beträgt 122.432 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2011).[1] Die Gesamtfläche von 23,95 km² wird in vier Teilbereiche untergliedert.[2] Diese sind:

Lage des Bezirks Mitte in der Stadt Münster
Teilbereich Fläche[2]
Altstadt (1) 1,19 km²
Innenstadtring (2) 6,35 km²
Mitte-Süd (3) 6,10 km²
Mitte-Nordost (4) 10,27 km²

Deswegen geht es bei der Durchnummerierung der Stadtbezirke mit Münster-West (Stadtbezirk 5) weiter. Dann folgen Stadtbezirk Münster-Nord (6), Münster-Ost (7), Münster-Südost (8) und der südliche Bezirk Münster-Hiltrup (9). All diese Bezirke sind in Stadtviertel unterteilt, deren zweistellige Kennziffer jeweils als erste Ziffer den Bezirk oder Teilbereich angibt.

Beispiele: Stadtviertel „Dom (13)“ oder Stadtviertel „Gievenbeck (51)“

Der Kernbereich der Stadt wird zudem häufig in historisch gewachsene Stadtviertel unterteilt. Zu den Stadtvierteln gehören u.a.: Aaseestadt, Erphoviertel, Geistviertel, Hansaviertel, Herz-Jesu-Viertel, Kreuzviertel, Kuhviertel, Mauritzviertel, Pluggendorf, Rumphorst, Südviertel, Uppenberg und das neu konzipierte Zentrum Nord.

Die offiziellen Stadtteile[3] der Stadtplanung Münsters weichen - gerade im Stadtbezirk Mitte - zum Teil von den historisch gewachsenen Vierteln ab:

  • Altstadt: Aegidii, Überwasser, Dom, Buddenturm, Martini
  • Innenstadtring: Pluggendorf, Josef, Bahnhof, Hansaplatz, Mauritz-West, Schlachthof, Kreuz, Neutor, Schloss
  • Mitte-Süd: Aaseestadt, Geist, Schützenhof, Düesberg
  • Mitte-Nordost: Hafen, Herz-Jesu, Mauritz-Mitte, Rumphorst, Uppenberg

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung der Stadt Münster: Jahres-Statistik 2009 der Stadt Münster. S. 50. (PDF-Datei; 3,43 MB) Website der Stadt Münster. Abgerufen am 9. Dezember 2010.
  2. a b Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung der Stadt Münster: Jahres-Statistik 2009 der Stadt Münster. S. 15. (PDF-Datei; 3,43 MB) Website der Stadt Münster. Abgerufen am 9. Dezember 2010.
  3. Darstellung Statistische Gebietsgliederung. In: stadt-muenster.de. Abgerufen am 20. Oktober 2016 (PDF; 365 kB).

Koordinaten: 51° 58′ N, 7° 38′ O