Mădălina Diana Ghenea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mădălina Ghenea (2015)

Mădălina Diana Ghenea (geb. 8. August 1987 in Slatina) ist ein rumänisches Modell und Schauspielerin. Unter anderem spielte sie im Film Ewige Jugend die Miss Universe.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Madalina Ghenea wuchs auf einem kleinen Bauernhof in Rumänien auf, wo ihrer Mutter in den umliegenden Dörfern als Tierärztin arbeitete. Bereits als Kind nahm Ghenea an einer bekannten Kinder-TV-Show teil. Im Alter von 14 Jahren wurde sie vom italienischen Designer Gattinoni entdeckt. Sie erhielt einige Jahre Ballett- und Klavierunterricht und absolvierte das College. Danach begann sie Theater zu studieren. Danach nahm sie an vielen internationalen Modeschauen teil. Im Jahr 2010 begann sie ihre Schauspielkarriere in Italien mit dem Film I soliti idioti. Es folgten The Mongrel zusammen mit Alessandro Gassman, Dom Hemingway mit Jude Law und auch TV-Produktionen wie Ballando con le Stelle und Borgia. 2016 folgten Nebenrollen in Zoolander 2 und Smitten!.

Ghenea spricht fünf Sprachen und tritt in Werbespots international auf, so in einem Video mit Eros Ramazzotti und dem italienischen Schauspieler Raoul Bova.

Ghenea ist politisch engagiert und trat als internationale Aktivistin der Organisation „Künstler für Frieden und Gerechtigkeit“ für Haiti bei. In Rumänien unterstützt sie ein Krankenhaus in ihrer Heimatstadt.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: I soliti idioti
  • 2011: Ballando con le Stelle
  • 2012: The Mongrel
  • 2013: Dom Hemingway
  • 2013: Borgia (TV Serie)
  • 2015: Ewige Jugend (Youth)
  • 2016: Zoolander 2
  • 2016: Smitten!

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mădălina Diana Ghenea – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Madalina Ghenea, noua imagine Love Republic bei revistatango.ro, abgerufen am 18. März 2018.
  2. Biografie bei der Internet Movie Database (englisch), abgerufen am 18. März 2018.