Mūšia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mūšia

2007

Daten
Lage Rajon Ukmergė, Distrikt Vilnius, Litauen
Flusssystem Memel
Abfluss über Šventoji (Neris) → Neris → Memel → Ostsee
Quelle bei Menturiai, unweit von Baleliai (Dorf)
55° 29′ 33″ N, 24° 40′ 51″ O
Mündung ŠventojiKoordinaten: 55° 17′ 33″ N, 24° 51′ 0″ O
55° 17′ 33″ N, 24° 51′ 0″ O

Länge 29 km
Abfluss MQ
1,69 m³/s
Linke Nebenflüsse Muselė, Gurdūgilis, Armukšna, Latekšna, Obelupė
Rechte Nebenflüsse Ežeraitė, Pilsupys, Giedrė, Ringė, Mūšelė
Durchflossene Stauseen Stausee Kadrėnai (bei Taujėnai und Kadrėnai)
Kleinstädte Taujėnai

Die Mūšia ist ein Fluss im Rajon Ukmergė, ein rechter Nebenfluss der Šventoji. Von der Quelle bis zum See Kurėnai heißt sie Ūsloginė. Die Mūšia entspringt unweit von Baleliai, 11 Kilometer südöstlich von Raguva und fließt nach Südosten entlang der Landstraße Ukmergė–Panevėžys über Taujėnai.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mūšia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien