M. Armstrong & Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
M. Armstrong & Company
Rechtsform Company
Gründung 1901
Auflösung 1902
Sitz New Haven, Connecticut, USA
Branche Automobile

M. Armstrong & Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus New Haven in Connecticut stellte zwischen 1901 und 1902 Automobile her. Der Markenname lautete Armstrong.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Elektroauto. Zwei Elektromotoren von Eddy trieben die Fahrzeuge an. Die Batterie stammte von Willard. Die Höchstgeschwindigkeit war mit 22 km/h angegeben, sowohl vorwärts als auch rückwärts. Eine Abbildung zeigt ein offenes Fahrzeug mit Lenkhebel.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 64 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 71. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 64 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 71. (englisch)