MASwings

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MASwings
Logo von MASwings
Eine de Havilland DHC-6-300 Twin Otter der MASwings
IATA-Code: MH
ICAO-Code: MWG
Rufzeichen: MASWINGS
Gründung: 2007
Sitz: Miri, MalaysiaMalaysia Malaysia
Drehkreuz:

Flughafen Kota Kinabalu, Flughafen Kuching

Heimatflughafen:

Flughafen Miri

Leitung: Mohd Nawawi Awang
Vielfliegerprogramm: Enrich
Flottenstärke: 21
Ziele: national

MASwings ist eine malaysische Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Miri und ein Tochterunternehmen der Malaysia Airlines (kurz MAS).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MASwings übernahm am 1. Oktober 2007 den Flugbetrieb der FlyAsianXpress.

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MASwings betreibt Basen auf den Flughäfen Miri, Kota Kinabalu und Kuching und fliegt im Rahmen des Rural Air Service (kurz RAS, dt. etwa "Ländlicher Luftverkehrsservice") zu abgelegenen, ländlichen Gebieten auf Borneo. Bedient werden beispielsweise Kudat, Lahad Datu, Sandakan, Tawau, Ba`kelalan, Bario, Bintulu, Lawas, Pekan Limbang, Long Akah, Long Banga, Long Lellang, Long Seridan, Marudi, Mukah, Mulu, Sibu und Tanjung Manis.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Juni 2016 besteht die Flotte der MASwings aus 21 Flugzeugen:[1]

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine ATR 72 der MASwings

Am 10. Oktober 2013 stürzte eine De Havilland Canada DHC-6-310 Twin Otter mit dem Luftfahrzeugkennzeichen 9M-MDM auf dem Flug MH3002 bei einem missglückten Durchstartmanöver kurz hinter dem Flughafen Kudat ab. Bei dem Unfall starben zwei Menschen, vier weitere wurden verletzt.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.rzjets.net - Flotte der MASwings (englisch), abgerufen am 16. Juni 2016.
  2. Unfallbericht 9M-MDM, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 16. Juni 2016.
  3. avherald.com - Accident: MASWings DHC6 at Kudat on Oct 10th 2013, impacted house