MODO Hockey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MODO Hockey
MODO Hockey
Größte Erfolge
Vereinsinformationen
Geschichte Alfredshems IK (1921–1963)
MoDo AIK (1964–86)
MoDo Hockeyklubb (1987–1999)
MODO Hockey (seit 1999)
Vereinsfarben rot, weiß, grün
Liga Elitserien
Spielstätte Fjällräven Center
Kapazität 7.600 Plätze
Geschäftsführer Markus Näslund
Cheftrainer Anders Forsberg
Kapitän Samuel Påhlsson
Saison 2014/15 12. Platz, Relegation gewonnen

MODO Hockey, auch bekannt als MoDo Hockey Örnsköldsvik, ist ein schwedischer Eishockeyverein aus Örnsköldsvik, der seit Bestehen der Svenska Hockeyligan in dieser vertreten ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kempehallen, die ehemalige Heimspielstätte von MODO

MoDo wurde 1921 in Örnsköldsvik als Alfredshems IK gegründet und 1963 in MoDo AIK umbenannt. Die Abkürzung MoDo stammt vom damaligen Hauptsponsor Mo och Domsjö AB. 1979, 1994, 1999, 2000, 2002 und 2007 erreichte MoDo das Finale der schwedischen Meisterschaft, 1979 und 2007 wurde das Team Meister.

Der Club gilt als eine der Talentschmieden Schwedens, da ein hoher Anteil aller schwedischen Spieler der National Hockey League aus diesem Verein kommt.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979 Gewinn der Hauptrunde der Elitserien
  • 1979 Le-Mat-Pokal
  • 1999 Gewinn der Hauptrunde der Elitserien
  • 2007 Le Mat Trophy

Spielertrophäen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guldpucken
Guldhjälmen
Håkan Loob Trophy
Rookie des Jahres

Trainer seit 1951[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum Cheftrainer Saisons
1951–1973 Carlabel Berglund 22
1973–1975 Lennart Höglander 2
1975–1977 Lars Öhman 2
1977–1983 Tommy Sandlin 6
1983–1985 Hardy Nilsson 2
1985–1987 Håkan Nygren 2
1987–1989 Anders Nordin 2
1989–1990 Ulf Thors 1
1990−Herbst 1991 Jan-Åke Andersson 1,5
Herbst 1991–1994 Kent Forsberg 2,5
1994–1997 Leif Boork 3
1997–2001 Per Bäckman 4
2001− Herbst 2002 Jim Brithén 1,5
2002 Herbst−2004 Per-Arne Alexandersson 1,5
2004–2005 Kent Forsberg 1
2005–2008 Harald Lückner 3
2008–2009 Harri Rindell 1
2009−Januar 2010 Miloslav Hořava senior 0,5
Januar 2010−April 2010 Hannu Aravirta 0,5
April 2010−April 2011 Charles Berglund 1
2011–2013 Ulf Samuelsson 2
seit 2013 Anders Forsberg

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader der Saison 2014/15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 10. Januar 2015

Nr. Nat. Spieler Pos. Geburtsdatum im Team seit Geburtsort
37 SchwedenSchweden Adam Reideborn G 18. Januar 1992 2014 Stockholm, Schweden
22 SchwedenSchweden Albin Carlson D 15. März 1994 2013 Finspång, Schweden
57 SchwedenSchweden Emil Djuse D 27. Oktober 1993 2014 Östersund, Schweden
41 SchwedenSchweden Oscar Hedman – A D 21. April 1986 2013 Örnsköldsvik, Schweden
26 KanadaKanada Shaun Heshka D 30. Juli 1985 2015 Melville, Saskatchewan, Kanada
3 SchwedenSchweden Jesper Lindgren D 19. Mai 1997 2013 Umeå, Schweden
29 SchwedenSchweden Dennis Persson D 02. Juni 1988 2014 Nyköping, Schweden
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Noah Welch D 26. August 1982 2015 Brighton, Massachusetts, Vereinigte Staaten
17 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Dwyer RW 22. Juni 1983 2015 Great Falls, Montana, USA
81 FinnlandFinnland Ilari Filppula C 05. November 1981 2014 Vantaa, Finnland
44 SchwedenSchweden Carl Grundström LW 01. Dezember 1997 2013 Umeå, Schweden
60 SchwedenSchweden Ludwig Nilsson C 28. März 1994 2015 Stockholm, Schweden
11 SchwedenSchweden Victor Olofsson RW 18. Juli 1995 2010 Örnsköldsvik, Schweden
28 SchwedenSchweden Axel Ottosson C 19. April 19896 2012 Umeå, Schweden
14 SchwedenSchweden Emil Pettersson C 14. Januar 1994 2015 Sundsvall, Schweden
31 SchwedenSchweden Gustav Possler LW 11. November 1994 2010 Södertälje, Schweden
58 SchwedenSchweden Oscar Possler RW 18. August 1997 2015 Södertälje, Schweden
93 KanadaKanada Byron Ritchie – C Injured.svg C 24. April 1977 2015 Burnaby, British Columbia, Kanada
10 NorwegenNorwegen Per-Åge Skrøder – A LW 04. August 1978 2006 Sarpsborg, Norwegen
27 SchwedenSchweden Peter Öberg C 03. August 1982 2012 Umeå, Schweden

Gesperrte Trikotnummern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende NHL-Stars gingen aus den Nachwuchsmannschaften von MODO hervor:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]